Blogs

Aus der Black Monday Serie

Am 20. November 2006 wurde unsere improvisierte verschlüsselte Wlan-Verbindung (Kirchengasse - Ars Electronica) durch schlechte Wetterbedingugen und einem nassen Fetzen im Fenster des AECs ausser Kraft gesetzt. Wir bitten den Ausfall zu entschuldigen. In 2-3 Wochen sollte unsere neue Leitung der LINZ AG aufgebaut sein.

Black Monday

Liebe servus UserInnen. Unsere Server wurden am 13.November 2006 um Mittag herum definitv vom Netz getrennt. Grund: Ein parkendes Telekom Auto vor unserer Haustür mit einem Mann, der trotz Peters Versuch, diesen davon zu überzeugen, dass die Leitung die vom Hauseck herausragt und an die der besagte Telekom Agent gerade Hand anlegen will, von servus.at Zwischengenutzt wird.! Lange Rede kurzer Sinn, das war dem Menschen so was von egal und sägte die Leitung einfach durch!. So schnell gehts und die Informationsflut ist durchbrochen - existiert nicht mehr.... so schnell gehts und ein kleiner Verein + 130 Initiativen, freies Radio und Einzelpersonen existieren nicht mehr im Netz, können nicht mehr kommunizieren....

Die Verbindung servus.at - AEC wird bis zur Herstellung des Linz AG Anschlusses mit einem verschlüsselten Wlan überbrückt! Tolle Arbeit Peter, Didi und Rupi. Weiters sind wir am eruieren wie wir zu der schlechten Behandlung kommen.
Euer servus.at Team

Gabriel Finch

[img_assist|nid=138|title=|desc=|link=node|align=top|width=250|height=188]

Gabriel Finch präsentiert die Software LIVES im servus Clubraum.
LIVES ist ein System für VJing und Video editing (siehe nähere Beschreibung in englisch unten). Kürzlich war Gabriel auf den Festivals HAIP und Piksel vertreten und wird auch über seine Erfahrungen mit solche Festivals / Workshops / Showcase / "über die Schulter-Schau" Events erzählen.

Biography
--------------
Gabriel Finch (a.k.a. Salsaman) is a long time free software supporter and the main developer and instigator of the LiVES project (http://lives.sourceforge.net). He has been very active in promoting the use of Free Software and open standards for use in multimedia, while doing self-supported research into freely available video frameworks and processing methods. He is also a moderately succesful video artist and a VJ, using only Free Software tools in his work.

Private Cinema

(1)
Bei der letzten Veranstaltung im CLubraum mit Manu Luksch ist es uns
nicht gelungen den Film "Facelace" zu zeigen. Manu hat uns die DVD per
Post zukommen lassen und wir freuen uns dies nachholen zu können.

faceless - the spectral children (13 min)
Österreichpremiere. Ein Sci-Fi Maerchenfilm, der gänzlich von
Aufnahmen von bereits existierenden Überwachungskameras in London
hergestellt wurde.

(2)
Rebeka Wilson aka Netochka Nezvanova/
ein Portrait von Elisabeth Schimana
Eine Produktion von IMA - Institut für Medien Archäologie

xchange / Ruth Catlow & Andrew Forbes

Vortrag
Mi. 11.Oktober, 19h
Sky Media Loft - Ars Electronica Center
Hauptstrasse
4040 Linz-Urfahr

Nach den bereits zwei organisierten Veranstaltungen (Juni, Septmeber) der
Arbeitsgemeinschaft MST wurden verschiedene Perspektiven und Einblicke des von
"bottom up" entstandenen Projektes Node.London (www.nodel.org) moeglich.
Vor allem weniger bekannten ProduzentInnen/AkteurInnen scheint Node.Londen
einen Einstieg in einen medien/kunst/kulturellen Kontext ermöglicht zu haben.
Eine andere Qualität, die diesem Projekt zu Grunde zu liegen scheint, ist das

Seiten

RSS-Feeds abonnieren