servus Newsletter Jänner 2017

servus.at TOOLBOX

Webmail – neu und mobile
Die Version Horde-Webmail (https://webmail.servus.at) wurde in den Ferien auf eine neue und mobil-fähige Version umgestellt, zugegeben ohne große Ankündigung. Bei einigen wenigen Accounts wurden die Standard-Identitätseinstellungen nicht übernommen und führte zu Problemen. Daher bitte unternehmt folgende Schritte oder lasst uns mit einer E-Mail wissen, wenn Probleme auftauchen.

1. Cookies vom Browser vor dem ersten Mal einloggen löschen!
2. Deine Standard-Identität einstellen und/oder überprüfen (siehe Video)
3. das alte Horde-Webmail ist noch bis Mitte Februar erreichbar
4. Achtung: Wir werden auch Squirrelmail einstellen, weil es veraltet ist und ein Risiko darstellt

Hilfe und Infos zum neuen Horde-Webmail
Alternative zu Horde ist der Roundcube Mailer: https://webmail.servus.at/mail/



Workflow -Tipp
Bei servus.at gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, wie man seinen Workflow organisiert.

Wir machen es so:

1. Wir verwenden Thunderbird als Mail Programm mit IMAP
2. Auf unseren Android Handys verwenden wir meist K9 Mailer
3. Wir erstellen unsere Kalender über https://cloud.servus.at
4. Wir importieren diese Kalender in Thunderbird
5. Wir importieren Kalender am Handy über DavDroid
6. Einmal eingerichtet nicht mehr darüber nachgedacht
7. Im Falle erarbeiten wir Texte gemeinsam in einem Pad https://etherpad.servus.at
8. Grosse Dokumente schicken wir nicht als Anhang in einem E-Mail, sondern teilen wir über https://cloud.servus.at
9. Planung, Recherche und Vereinsdinge managen wir in einem Dokuwiki

Diverses kannst du in unserer TOOLBOX nachlesen
 


Digitale Rituale

Wer suchet der findet?
Im Surfverlauf merken sich Webbrowser deine zuletzt besuchten Webseiten. Du kannst dort nachschauen, was du in letzter Zeit angesehen hast. Der Nachteil dabei ist aber, dass auch andere deinen Surfverlauf ausspähen können. Ein regelmäßiges Löschen der Browser-Geschichte (Browserverlauf, Chronik, engl.: browser history) ist daher ein wichtiges Ritual.

Firefox Suchverlauf anschauen: History/Chronik
Firefox: Preferenzen/Einstellungen → Privacy → Clear History
Chrom: Settings → History → Clear History → All History



Zum Trotz aufgemotzt
Add-Ons erweitern die Funktionalitäten unserer Browser.

Hier 3 Add-Ons:

  1. Tracker blockieren mit: Privacy Badger
  2. Browser-Geschichte löschen mit einem Klick: Click'n Clean
  3. Sicher Verbindungen überall: HTTPS Everywhere

Ich habe nichts zu verbergen!

Edward Snowden's Antwort darauf. Zu behaupten man würde sich nichts aus Privatsphäre machen, weil man nichts zu verbergen hätte, sei kein Unterschied zu sich nichts aus freier Meinungsäußerung zu machen, weil man nichts zu sagen hat.


Bilder, Grafiken unter Public Domain & freien Lizenzen

Eine Link und Tipps-Sammlung. Bilder und Grafiken verwenden ohne Copyright Beschränkungen. Hier gehts zur Sammlung.

Themen-Mix

Echte oder Fake-News?
Melissa Zimdars ist Professorin am Merrimack College in Massachusetts. Was als eine persönliche Studie über Fake-News begonnen hat, ist jetzt als Linkliste und Tipp-Sammlung in einem Google Dokument für alle zugänglich. Anlass der Sammlung war nicht nur die Diskussion über die Beeinflussung der amerikanischen Wahlen durch Fake-Nachrichten, sondern auch der Fakt, dass Student_innen immer häufiger aus nicht anerkannten Quellen zitieren. Media Literacy (Medienerziehung und -bildung), so Zimdars ist zu einer Herausforderung geworden, weil bei einem Großteil der Leute das Vertrauen in institutionellen Medien gesunken ist und auf alternative Quellen gesetzt wird. Ihre öffentlich zugängliche Sammlung verbreitete sich viral im Netz. Google Dokument:

Quelle: Washington Post: Fake news on Facebook is a real problem. These college students came up with a fix in 36 hours.


Big Data – Mapping
Unter dem Namen Share Lab mit einer Adresse in Novi Sad /Serbien verbirgt sich eine Share-Foundation. Die anonymen Akteur_innen des Projekts verfolgen die Absicht im Netz verfügbare Daten und die damit in Verbindung stehenden unsichtbare Infrastrukturen zu untersuchen und daraus neue Erkenntnisse zu gewinnen, was unseren Umgang mit Technologie betrifft. Dabei ist Story-Telling eine Form, wie Inhalte der Gruppe transportiert werden. Im Projekt „Facebook Algorithmic Factory (1) steht die Absicht einen Atlas zu erstellen, der den Ausbeutungsprozess des größten sozialen Netzwerks visualisiert.

Quelle: https://labs.rs/en/facebook-algorithmic-factory-immaterial-labour-and-data-harvesting/
Share Lab: https://labs.rs
 



Ein Atlas zeitgenössischen Wissens
Ein Projekt, das den Versuch unternimmt die Geografie des zeitgenössischen Wissens zu karteografieren. Visuell aufbereitet wurden die Daten vom Projektteam Information Geographies des Oxford Internet Institut. Hier sind einige interessante Ansichten der Welt zu entdecken. Zum Beispiel die Verteilung von Bildern durch Flickr, einem bekannten Fotodienst. Oder welchen Einfluss das Internet auf die Entwicklung des Kontinents Afrika hat. Dazu gibt es auch eine wissenschaftliche Studien, die frei zugänglich sind.

http://markgraham.space, http://geography.oii.ox.ac.uk
Dieser Linktipp stammt aus der neuen Ausgabe aus dem Jahresrückblick „Das Netz“ herausgegeben von iRights.info


servus.at Newsletter
Wir freuen uns über jeden inhaltlichen Input oder Feedback: mailto news@servus.at

Unsere Webseite: www.servus.at
Twitter: https://twitter.com/servus_at
Subscribe: https://lists.servus.at/mailman/listinfo/loop-lists.servus.at