Der Verein

ZVR-NR: 447159110 -  Vereinsregisterauszug, Unsere Statuten

Vereinsvorstand:
Uschi Reiter (Vorsitzende)
Studierte visuelle Mediengestaltung an der Kunstuniversität Linz. Arbeitet und kollaboriert mit verschiedenen Gruppen und Künstler_innen seit 1998.
2005-2017 leitete sie operativ den Verein und entwickelte die Organisation und zahlreiche Projekte, die sich mit aktuellen Fragestellungen und Alternativen im Zuge des technologischen Fortschritts beschäftigen.
Zudem ist sie Gründerin und Entwicklerin des Community Events AMRO (Art Meets Radical Openness)

Florian Humer (Kassier)
Florian Humer ist neu im servus Vorstand. Er ist ordentliches servus.at Mitglied und ist maßgeblich daran beteiligt ein Mietshäusersyndikat (Projekten, damit diese dem Immobilienmarkt entzogen werden) auf Österreich zu übertragen. In Linz gelang dieses Vorhaben erstmalig. http://habitat.servus.at

Peter Wagenhuber (Schriftführer)
studiert Informatik an der Kepler Universität in Linz. Er interessiert sich für neue Technologien und deren Auswirkung auf die Gesellschaft. Ab 2005 konnte er sich durch den offenen Zugang von Wissen über das freie Betriebssystem Linux zu einem Informatik-Spezialisten entwickeln und hat bis 2015 operativ an der Weiterentwicklung des Vereins gearbeitet. Er unterrichtet an der HTL Traun.

Thomas Warwaris (ohne Funktion)
Experte in Sachen IT und IT-Security. Er hat 10 Jahre Erfahrung in unterschiedlichen Projekten und war bis 2005 Triebwerk der Linuxwochen in Linz. Er ist selbständig im Bereich IT-Consulting und Produkt-Entwicklung tätig. Mit diesem Know-How greift er servus.at beratend unter die Arme. http://www.warwaris.at/

Markus Panholzer (ohne Funktion)
Markus Panholzer ist Webdeveloper und hat sich im Rahmen seiner Vereinstätigkeit auf das Content Management System Drupal spezialisiert. Er war bis 2005 Leiter des Vereins und ist seither ehrenamtlich für den Verein aktiv.

Gottfried Gaisbauer (ohne Funktion)
Gottfried Gaisbauer ist ein technologiebegeisterter Netzaktivist und war von 2015-2019 operativ beim Verein beschäftigt. In diesem Rahmen realisierte er zahlreiche Softwareprojekte für die servus Community und war in unterschiedliche künstlerische Projekte involviert.