Special Issues...

2014

Markus Decker und Michael Schweiger gaben einen Einblick in ihre Arbeit, die während ihres Aufenthaltesauf der biologischen Station Kilpisjärvi weiterentwickelt werden konnte. Der servus Clubraum als  temporäres Forschungslabor Kilpisjärvi. Seit 2010 organisiert die finnische Bioart Gesellschaft zusammen mit der biologischen Station Kilpisjärvi ein Artist in Residence Programm im subarktischen Lappland, dass den Austausch zwischen Künstler_innen und Wissenschafter_innen forciert. Durch das Programm Linz Export wurde dieser Aufenthalt finanziell mitgetragen. Die beiden Künstler beschäftigen sich während ihres Forschungsaufentahltes im subarktischen Lappland mit besonderen Problemstellungen der Informationstheorie und die Auswirkungen auf unsere digitalisierte Gesellschaft. Welche Rolle spielt die Natur für die Generierung von “echtem Zufall”? Welche Erkenntnisse können aus der Messung von Umweltdaten gewonnen werden und wie können sie individuell verstehbar bzw. sinnstiftend hörbar gemacht werden? Wo scheitern digitale Messungen von Unsichtbarem?english: During their research stay in subarctic Lapland, the two artists dealt with particular issues of information theory and the effects on our digitalized society. What role does nature play in generating “genuine chance”? Which insights can be attained through measuring environmental data, and how can these be made individually comprehensible and meaningfully audible? Where do digital measurements of the invisible fail? Markus Decker and Michael Schweiger offer an insight into the work they were able to further develop during their stay at the biology station Kilpisjärvi. The servus club space becomes a temporary research lab Kilpisjärvi. Together with the biology station Kilpisjärvi the Finnish Bioart Society has been organizing an Artist in Residence program since 2010 in subarctic Lapland to promote the exchange between artists and scientists. This visit was partly made possible through support from the program Linz Export. project supported by: LinzEXPort 2013, The finnish Society of Bioart, servus.at, Kunstuniversität Linz

AnhangGröße
PDF icon rz_Faltposter_CMYK.pdf12.22 MB