servus Newsletter Mai 2017

https://unsplash.com/@chuttersnap

--------------------------------------------------
Aktuell
--------------------------------------------------
Donnerstag, 11. Mai, 2017 – 19:00, servus Clubraum
OÖ Stammtisch gegen das Überwachungspaket

Die Bundesregierung plant die "lückenlose Überwachung" aller Menschen in Österreich. Das geplante Überwachungspaket bildet die rechtliche und technische Grundlage für einen repressiven Staat. Ein Stunde Programm mit Informationen, Austausch und zivilgesellschaftlichen Beteiligungsmöglichkeiten bei der Kampagne. Jetzt aktiv werden!
http://epicenter.works/stammtische
www.überwachungspaket.at

Mittwoch,  17.5. - ab 18:00, Infobeisl / Willy*Fred
Bitoin & Co: Don't believe the hype? - 19:00

Vortrag und Diskussion mit David Uitz
Bitcoin ist in aller Munde. Extreme Kursschwankungen, geheime Internetmarktplätze und riesige Miningcomputerzentren. Wie viel davon ist Hype und wo ist Bitcoin wirklich etwas Neues? Fest steht, Bitcoin ermöglicht es Menschen weltweit und unmittelbar Geld zu transferieren. Darüber hinaus hat die dahinter stehende Technologie - die Blockchain - das Potential viele Bereiche des gesellschaftlichen Lebens zu revolutionieren. David Uitz wird in seinem Vortrag auf die Hintergründe der Entstehung von Bitcoin & Co eingehen, die Unterschiede zum aktuellen Geldsystem aufzeigen und exemplarisch auch andere – existierende oder zukünftige – Einsatzmöglichkeiten der Blockchain-Technologie vorstellen.
Im Anschluss wird das Thema gemeinsam zerpflückt und auf die Möglichkeiten und Gefahren für emanzipatorische Projekte abgeklopft. http://habitat.servus.at
Volxküche ab 18:00
Falls das Thema manchen gar Nichts sagt, hier eine kleine Videoeinführung (leider auf Englisch): https://www.youtube.com/watch?v=YIVAluSL9SU
In Kooperation mit dem Kulturverein Infobeisl & servus.at

Mittwoch 31. Mai 2017 – ab 20:00
TNC17 @ Stadtwerkstatt

Vom 29. Mai bis 2. Juni findet der TNC17 unter dem Titel „The Art of Creative Networking“ in Linz statt. Es ist eine der größten Netzwerkkonferenzen in Europa. Die Veranstaltung wird vom Austrian Academic Computer Network (ACOnet), über das servus.at ans weltweite Netz angebunden ist, gehostet. https://tnc17.geant.org/
Für den TNC17 öffnet die Stadtwerkstatt seine Tore. Konferenzgäste sind eingeladen, die Atmosphäre des Hauses zu erleben und einen Eindruck über aktuelle und vergangene Projekte zu gewinnen. Der Abend findet seinen Höhepunkt mit unterschiedlichen Performances von Künstler_innen, die dem Haus nahestehen.
https://core.servus.at/de/projekt/2017-community/tnc17

Donnerstag/Freitag, 7. und 8. Juni 2017
Praktiken digitaler Selbstorganisation zwischen Überwachung und Autonomie

Ein interaktiver Workshop-Tag mit Abendveranstaltung.
Im Rahmen dieser Kooperation mit Abteilung Medientheorien der Kunstuniversität Linz, trägt servus.at mit mehreren Workshops zur Veranstaltung bei. Fieke Jansen (http://www.radical-openness.org/vortragende/fieke-jansen) wird wieder eine ihrer genialen Workshops machen und Barbara Huber und Us(c)hi Reiter stehen in einer Clinic Session mit ihrem Know How im Umgang mit digitalen Daten zur Verfügung. Mehr Infos in Kürze.

--------------------------------------------------
servus.at TOOLBOX
--------------------------------------------------
Das Versenden von Infos und Newsletter über servus.at Mail-Adressen.

Aus gegebenen Anlass wollen wir Euch wieder darauf hinweisen, dass ihr beim Versenden von Newsletter unbedingt darauf achten müsst, Informationen an Personen zu versenden, die sich damit einverstanden erklärt haben! Das heißt, das Eintragen in einen Verteiler darf nur mit der Zustimmung der Person erfolgen. In jeder Email dieser Art muss es auch eine Information darüber geben, wie man sich aus einem Verteiler austragen kann.
Sollte das nicht passiert sein, kann relativ schnell ein RSA-Brief ins Haus flattern mit einer Aufforderung zur Rechtfertigung; Absender Republik Österreich Fernmeldebüro OÖ, Salzburg. Kann nicht nachgewiesen werden, dass es sich um ein Missverständnis handelt, droht eine Geldstrafe, die am Einkommen ermessen wird.

Right Copyright

Bevor Sie ihre Schüler darüber unterrichtet, wie sich die Darstellungen von Shakespeare’s Romeo und Julia im Laufe der Jahre verändert haben, kann es sein, dass eine Lehrerin die Erlaubnis der Rechteinhaber für jeden einzelnen Film einholen muss, den man in der Klasse zeigen will. Wir wollen Lehrern von dieser unmöglichen Aufgabe entlasten.
Die Petition zur Bildung jetzt unterschreiben!  https://rightcopyright.eu

--------------------------------------------------
Digitale Rituale
--------------------------------------------------
Immer wieder sind wir auf der Suche nach guten Bildern, die wir auch ohne Zweifel für unsere Zwecke verwenden können. Auf der Plattform https://unsplash.com stehen alle tollen Fotos unter einer Public Domain Lizenz! Happy Using!
https://unsplash.com

--------------------------------------------------------
servus.at Newsletter
Du erhältst diese Informationen, weil du bei uns Mitglied oder im Besitz einer servus.at E-Mail Adresse bist. Im Newsletter halten wir dich am Laufenden über unsere Vereinstätigkeiten und informieren Dich über Dienste, die Du im Rahmen der Mitgliedschaft nutzen kannst. Wir freuen uns über jeden inhaltlichen Input oder Feedback: mailto: news@servus.at

Unsere Webseite:
www.servus.at
Twitter: https://twitter.com/servus_at