vernetzen & unterstützen

2017 - Community

Zur servus.at Community zählen unterstützende Mitglieder, die zahlreiche Aktivitäten forcieren. Der servus CLUBRAUM im ersten Stock der Stadtwerkstatt wird für Treffen, Ausstellungen, Präsentationen, Screenings, Vorträge, Workshops genutzt. Grösse: 35 m2. Ausstattung: PC-Audioboxen, Beamer, freies Wlan, Tische, Stühle, Lötkolben, Werkzeug, Lampen, Bücher, div. Möbel. servus.at Mitglieder können den Raum buchen und gratis nutzen. Nichtmitglieder können den Raum mieten. Tagesmiete nach Vereinbarung.

2016 - Community

Zur servus.at Community zählen unterstützende Mitglieder, die zahlreiche Aktivitäten forcieren. Der servus CLUBRAUM im ersten Stock der Stadtwerkstatt wird für Treffen, Ausstellungen, Präsentationen, Screenings, Vorträge, Workshops genutzt. Grösse: 35 Qm2. Ausstattung: PC-Audioboxen, Beamer, freies Wlan, Tische, Stühle, Lötkolben, Wekzeug, Lampen, Bücher, div. Möbel servus.at Mitglieder können den Raum buchen und gratis nutzen. Nichtmitglieder können den Raum mieten. Tagesmiete nach Vereinbarung.

A Live Mail Art Piece

servus.at supportet the project "Delivery for Mr. Rajab" by !Mediengruppe Bitnik with resources.
«Delivery for Mr. Rajab» is the continuation of «Delivery for Mr. Assange». In January 2013, !Mediengruppe Bitnik sent Wikileaks-founder Julian Assange a parcel containing a hidden camera. After 32 hours and a tantalizing and intense journey, sharing over 9000 images of postal bags, vans and delivery centres, the camera arrived and Julian Assange performed for the several thousand people watching.

Performance - Frozen Images

Am 16.10.2010 verantstaltete servus.at in Kooperation mit der Stadtwerkstatt Linz ein multimedia performatives Konzert. Frozen Images, die Performance von Luka Prinčič und Maja Delak ist eine hybride Post Porn Performance die real-time Video, Drucksensoren, Choreografie und elektronische Musik irgendwo zwischen Electropunk, Triphop und Breaks äußerst gekonnt verbindet. Inhaltlich geht es um die Frage, wann Macht zu Dominanz wird. Nebenbei beweist gerade die Performance, dass das alles mit FLOSS (free/libre Open Source Software) möglich ist.

Festival 2007: Eclectic Tech Carnival

Vom 11. - 15. Juli fand der Eclectic Tech Carnival erstmals in Linz statt. Um die 70 Frauen haben sich für dieses internationale Vernetzungstreffen angemeldet. Es sind Frauen, die sich für eine andere Art von Wissenvermittlung im Zusammenhang mit Technologie interessieren und unterschiedliche Auswirkungen von Technologie auf ihr Leben diskutieren möchten. Ein lokaler inhaltlicher Aspekt entstand aus einem Gespräch mit maiz (maiz.at). Frauen migrantischer Herkunft und rund um maiz sind aktive Nutzerinnen neuer Kommunikations-Werkzeuge. Alle Mittel sind willkommen mit denen es einfach gelingt mit Familie und Freunden in Kontakt zu bleiben. Selten wird bei der Auswahl solcher Tools auf Kleingedrucktes oder politische Implikationen von Software geachtet. Grund und Anlaß hier also diese Aspekte genauer unter die Lupe zu nehmen. Es gilt eben auch die Wahl von Software als politische Entscheidung zu begreifen.

Community

Zur servus.at Community zählen unterstützende Mitglieder, die zahlreiche Aktivitäten forcieren.

Der servus CLUBRAUM im ersten Stock der Stadtwerkstatt wird für Treffen, Ausstellungen, Präsentationen, Screenings, Vorträge, Workshops genutzt.  Grösse: 35 Qm2. Ausstattung: PC-Audioboxen, Beamer, freies Wlan, Tische, Stühle, Lötkolben, Wekzeug, Lampen, Bücher, div. Möbel servus.at Mitglieder können den Raum buchen und gratis nutzen.  Nichtmitglieder können den Raum mieten. Tagesmiete nach Vereinbarung.

Cultopia

Mit dem Projekt Cultopia forscht der Verein servus.at zur zeitgenössischen Produktion von Kunst und Kultur als Gemeingut. Wie kann die eigene Community vermehrt in Prozesse eingebunden werden und welche neuen Allianzen müssen gebildet werden, um „digitale Freiräume“ mitgestalten oder erhalten zu können? Welche zukunftsweisenden Inputs liefern Expert_innen und Künstler_innen zu neuen Entwicklungen der Informationstechnologie od künstlerischer Praxis.

EUROBY 2008 in Linz

Roboterfußball-Europameisterschaft 2008
Analog zur „echten“ EM wurde im Juni die Roboterfußball-Europameisterschaft (Euroby) in Linz ausgetragen. Es gastierte der aus zehn Teams bestehende EM-Tross in Zürich. Parallel zum Spielbetrieb tagte die Internationale Konferenz über Robotik, Autonome Systeme und Computational Intelligence (CIRAS) ebenfalls in Linz. servus.at unterstützte dieses Projekt mit Stream und dem zur Verfügung gestellten freien CMS Drupal (www.drupal.org)

Seiten

vernetzen & unterstützen abonnieren