Skip to main content

cba

Syndicate content
Das Medienarchiv
Updated: 18 hours 54 min ago

Einar Stenseng, Al DeLoner

Mon, 25/08/2014 - 21:22

Norwegens Singer-Songwriter-Genie und Multiinstrumentalist Al DeLoner ist der Mastermind hinter der norwegischen Band MIDNIGHT CHOIR (international erfolgreicher Musikexport & Preisträger norwegischer Grammies). und gilt als einer der besten nordischen Songwriter und Gitarristen, ganz nebenbei Multiinstrumentalist. Die unnachahmlichen Stücke der großen norwegischen Melancholiker stammen alle von ihm. Al’s Performance wird oft mit der Mark Knopfler’s verglichen. Soeben veröffentlicht er bereits sein 6 Solo-Alben, das norwegische Musikmagazine schon mit einer bisher einmaligen Bewertung von 10/10 feierte, Gastmusiker u.a.der leider viel zu früh verstorbenen Nikki Sudden.”Flora in the Darkroom” ist jedenfalls nicht mehr durchgängig so tragisch und leise, eher intensiv, laut, extrovertiert und mit einer guten Portion schwarzem Humor versehen. …” Das Album enthält wunderschöne Balladen, aber auch schnelle Töne die Amerikana, Blues und Rock vereinen.

Special Guest – Einar Stenseng, lebt seit 2003 in Berlin, Aufnahmen u.a mit Jochen Arbeit (Einstürzende Neubauten/Die Haut); Chris Hughes (Mick Harvey/Hugo Race), Darrell Bath (Ian Hunter, Dogs D’Amour), André Herman Düne, und British rock legend Nikki Sudden (Swell Maps, Jacobites). Nikki played guitar on Einar’s debut album…

Categories: Radio

SHE POP – Frauen in der Popmusik

Mon, 25/08/2014 - 21:04

aufgequeerlt

fem.pop ist eine Langzeitstudie des Archivs österreichischer Popularmusik (SRA) zu Frauen in der österreichischen Popmusik. SRA hat seine über zwei Jahrzehnte hinweg aufgebaute Datenbank über die österreichische Musikszene analysiert, Interviews mit österreichischen Musikerinnen und Mitarbeiterinnen der Musikindustrie geführt und Informationen zusammengetragen, um einen Einblick in die Geschlechterverteilung in der populären österreichischen Musik zu ermöglichen. 2014 liegen die Daten nun öffentlich vor.

 In anschaulichen Grafiken gibt die Statistik auskunft über die Geschlechterverteilung in diversen Tätigkeitsfeldern der Musikindustrie. Es gibt Bereiche in denen der Frauenanteil deutlich über der Gesamtquote liegt, wie Booking/Management, Promotion, sowie Fotografie, während andere Domänen fast ausschließlich männlich besetzt sind, etwa das Betreiben eines Tonstudios. Bei den Instrumenten und Bandzusammensetzungen sind Frauen stark unterrepräsentiert.

Die traurige Statistik hat Roswitha Kröll für euch mit Interviews von Musiker*innen und Frauen im Musikbereich zu einem Beirtag zusammengestellt.

Helene Grießlehner aka helahoop – Musikerin und Musikwissenschafterin, Ulli Mayer – vom Verein pink noiseGirlsRockCamp und Birgit Michlmayer aka Mayr – Musikerin und Labelbetreiberin haben darüber gesprochen wie es ist in Österreich Pop- bzw. Rock-Musikerin zu werden und zu sein.

Mehr Infos und Grafiken über Frauen* in der Popmusik in Österreich im Archiv Österreichischer Popularmusik: fempop.sra.at

/////////////////////////////////////////////////

aufgequeerlt

Das pink noise Girls Rock Camp ist eine Musik- und Bandprojektwoche für Mädchen_*. und junge Frauen_ zwischen 14 und 21 Jahren in den Sommerferien. Sie haben die Möglichkeit an Workshops (Songs schreiben, Konzerte organisieren, Live-Technik, Bühnenauftritte, etc), Instrumentenkurse und Bandprobe-Einheiten teil zu nehmen.

Das pink noise Girls Rock Camp ist ein Projekt von pink noise, Verein zur Förderung feministisch popkultureller Aktivitäten, dessen Tätigkeiten sich auf ganz Österreich, erstrecken. Nächtes Jahr erwartet wir es auch in Linz.

Heuer hat das GirlsRockCamp in Hollabrun stattgefunden, Roswitha Kröll hat es besucht und hat ein paar Feedbacks gesammelt.

//////////////////////////////////////////////////

aufgequeerlt

THE EMPRESS CLUB ist eine seit 2013 stattfindende Veranstaltungsreihe in der Stadtwerkstatt. Vorgestellt werden international gefeierte Bühnenkünstler_innen: Djanes, Musiker_innen und Performer_innen. Musikalisch bewegt sich „EMPRESS CLUB“ im weitesten Sinn im Bereich von Bass Culture & Sounds, wie Hip Hop, Grime, Reggae&Dancehall, Funk, Soul, Jazz, Performance-Poetry usw.

SPACEfemFM – FRAUENRADIO – hat mit den Initiatorinnen & Veranstalterinnen des „EMPRESS CLUB“ Sandra Krampelhuber und Oona Valarie Serbest gesprochen.

Mehr Info auf:  https://www.facebook.com/The.Empress.Club

//////////////////////////////////////////////////

aufgequeerlt

Unter dem Titel “Let’s talk about popmusic” hat sich die Sendung Genderfrequenz von Radio Helsinki / Graz ebenfalls mit Frauen in der Popmusik beschäftigt.

Die Redaktion hat mit Tina über ihre Masterarbeit zur Bedeutung von Geschlecht in Popmusikmagazinen besprochen. Sie präsentierte bisherige Ergebnisse, da das Werk sich noch im Prozess befindet. Trotzdem hören wir wichtige Ergebnisse.

/////////////////////////////////////////////////

serviert und dekoriert

CALL FOR PAPERS  :::: 20 years of maiz :::: Deadline: 30. Spetember 2014 

Opening of the University of Ignoramuses
During the “Anthropophagic Week”1
14.–16. November 2014

www.maiz.at 

 - Am 17. November 2014 un 19.30 im Kepler Salon Veranstaltung: fem.pop – Reichen 10 % Frauen in der österreichischen Popmusik? 

Musik: CC

Mikrofon: Jerneja Zavec

Categories: Radio

Rollercoaster 27

Mon, 25/08/2014 - 20:09

Titelliste Rollercoaster 027
1. Cactus: Evil
2. Gil Evans: Angel
3. Gentle Giant: Nothing at all
4. Roxy Music: Re make re-model
5. Amon Düül II: Archie the robot
6. Bonzo Dog Band: Dr. Jazz
7. Renaissance: Proloque
8. Peter Hammill: Time for a change
9. Emerson, Lake & Palmer: Pictures at an exhibition (1. Seite)
10.Leon Redbone: My blue heaven

Categories: Radio

598. radio%attac – Sendung, 25. 08. 2014

Mon, 25/08/2014 - 19:36

r a d i o % a t t a c  aus  P a r i s …

Bei der diesjährigen Europäischen Sommeruniversität für Soziale Bewegungen (19. – 23. Aug.) war unsere Kollegin Sabine Weninger-Bodlak in Paris. Das Programm war breit gefächert. Besonders gefallen hat ihr das Forum „Produktion und Konsum verändern“, wo es darum ging, Alternativen vorzustellen. Nyéléni ist eine solche. Wichtig ist es, sich lokal zusammen zu schließen. Was wir essen, wie wir konsumieren und produzieren, ist ein Teil unserer gesellschaftlichen Identität.
Nähere Informationen dazu: http://www.ernährungssouveränität.at/nyeleni/

Sabine hat John Hilary, von War on Want getroffen. Er ist bekennender Europäer und setzt sich für Handelsstrategien ein, die Geld nicht nur in die Taschen der Konzerne spülen sollen. Durch ein alternatives Handelsmandat beispielsweise, von dem Europa-Parlamentarier zu wenig wissen (ca. 100 von 751), weil es eben schwierig ist, verkrustete Strukturen aufzulockern.

Marine de Haas von Attac France ist eine Coorganisatorin der Sommeruniversität erzählt Sabine, wo sie die Chancen für Europa sieht.

 

Musikalische Beiträge passend zum Ort des Geschehens:

Loca Tangata: „He tangata“
Tangata ist die Sprache der Maori. Die Band Loca Tangata spaziert musikalisch zwischen Weisheit und Dummheit in der Welt.“

Compagnie Jolie Mome, eine Truppe, die sich schauspielerisch und musikalisch mit gesellschaftskritischen Themen Gehör verschafft, und musikalisch für die Rechte von Arbeitern eintritt. Man trifft sie auf Kundgebungen, Demonstrationen und am Eröffnungsabend der Sommeruniversität waren sie gerne live dabei.
Der Titel, den ihr hört: „C’est dans la rue que ça se passe!“

Nessbeal, französischer Rapper marokkanischer Herkunft, groovt mit „Amnezia la salade“, abschließend von Sabine angespielt, um die Amnesie des Widerstands endgültig zu beenden.

Es wird laut werden in Europa. Friedlich, konstruktiv und es darf ganz leicht sein.
à   b i e n t ô t

Categories: Radio

Rollercoaster 30

Mon, 25/08/2014 - 19:26

Titelliste Rollercoaster 030
1. Pink Floyd: The nile song
2. Ancient Grease: Women and children first
3. Return to Forever: Jungle waterfall
4. Doors: Riders on the storm
5. Peter Hammill: Autumn
6. Bonzo Dog Band: Mickey’s son and daughter
7. Paco de Lucia: El cobre
8. Lindisfarne: Mandolin king
9. Nektar: Journey to the centre of the eye (1. Seite)
10.Asleep at the Wheel: Am I high

Categories: Radio

Rollercoaster 29

Mon, 25/08/2014 - 19:24

Titelliste Rollercoaster 029
1. John Lennon: Come together (live)
2. Black Sabbath: Black Sabbath
3. Rahsaan Roland Kirk: I love you, yes I do
4. Amerika: Horse with no name
5. Gentle Giant: Plain truth
6. Grateful Dead: Ship of fools
7. War: River nigger
8. Kevin Ayers: Sweet deceiver-Diminshed but not finished
9. Flora Purim: Jive talking
10.Jim Kweskin: Cieleto lindo

Categories: Radio

Rollercoaster 28

Mon, 25/08/2014 - 19:23

Titelliste Rollercoaster 028
1. Steely Dan: Do it again
2. Vangelis: The tao of love
3. Beggars Opera: Mc Arthurs park
4. Dexys Midnight Runners: Come on Eileen
5. Yes: Mood for a day
6. Deep Purple: Chasing shadows
7. Tim Hardin: Hang on to a dream
8. Love: Alone again
9. Pink Floyd: Dark side of the moon (1. Seite)
10.Leon Redbone: Polly wolly doodle

Categories: Radio

Rollercoaster 26

Mon, 25/08/2014 - 19:18

Titelliste Rollercoaster 026
1. Deep Purple: Speed king
2. Family: See through windows
3. Mandrill: Mini-suite for duke
4. King Crimson: 21st century schizoid man
5. Aphrodites child: Break
6. Asleep at the Wheel: Fat boy rag
7. Joe Cocker: Don’t let me be misunderstood
8. Tindersticks: Are you trying to fall in love
9. Don Ellis: Indian lady
10.Leon Redbone: Lazy bones

Categories: Radio

Delightful, schräg, liebenswert – die Playbackdolls!

Mon, 25/08/2014 - 18:40

Rund um Sängerin und Künstlerin Tini Trampler versammelt sich eine illustre Herren-Runde: Stephan Sperlich, Tino Klissenbauer, Bernhard Rabitsch, Florian Wagner und David Strobl. Unter dem Band-Namen “Playbackdolls” zelebrieren sie das Leben, die Liebe, die Musik und schauen hinter die Kulissen von Gesellschaft, Politik, Kultur.

Im flauschigen Plausch erzählen Tini und Stephan unter andrem wie sich einst kennengelernt haben, welche Erinnerungen sie an ihre musikalische Jugend haben und welches Gebäck zu einer Minestrone besonders gut passt – hört rein und geniesst eine lustige Plauder-Stunde

Mehr Infos zur Band gibts hier:

www.playbackdolls.at

Aktuelle Tour-Daten, youtube-Videos und mehr…

 

Categories: Radio

Die erste Sendung nach dem ‘Sommer’ – diesmal ohne Gast, aber mit viel neuer Musik!

Mon, 25/08/2014 - 17:49

Wir stöbern in unseren Neuheiten…

Categories: Radio

Polskie Radio w Gornej Austrii – 24.08.2014

Mon, 25/08/2014 - 17:47

Tematyka dzisiejszej audycji jest kontynuacj? rozmowy z prof.  St. Achremczykiem o Warmii i Mazurach oraz wypowiedzi uczestników konferencji ” Stare media w dobie nowych mediów” m.in. prof. Adama Rychlika, k?cik poezji,  jak równie? zapraszamy do wys?uchania polskich przebojów.

Categories: Radio

4553² Im Portrait: Doris Meixner

Mon, 25/08/2014 - 16:25

Von 28. bis 31. August findet das zweite Oberösterreichische
Literaturfestival 4553² in Schlierbach statt.
Das Freie Radio B138 hat Autor/innen- und Künstler/innenportraits vorbereitet, um dieses
Kulturhighlight im Kremstal hörbar zu machen.

Sie hören nun das Gespräch mit der Fotografin Doris Meixner über die Ausstellung “4553 Sillaber”, die während der Festivalzeit im Genusszentrum zu sehen ist und die das Sillaberhaus, den Wohnsitz von Bernhard Samitz, fotografisch dokumentiert

Das Interview führte Elisabeth Neubacher.

Categories: Radio

Stadtradio mobil Spezial zum Meidlinger Markt – von Jutta Steiner

Mon, 25/08/2014 - 14:08

Die Markterzähler. Ein Hörspaziergang am Meidlinger Markt.

Wo sich das Leben selbst erklärt, wenn man nur hinhört.
Ein Hörfeature, zusammengestellt von Jutta Steiner.

“Wenn man einmal hier war, kann es ganz leicht passieren, dass man sich in den Markt verliebt und immer wieder kommt.”

In ihrem Hörspaziergang hat Jutta Steiner die bunte Atmosphäre des Meidlinger Markts eingefangen. Von den Menschen und ihren Geschichten – den Marktstandlern, Marktbesuchern und jenen, die den Markt einfach kreuzen.

Der Meidlinger Markt ist für viele Einkaufsstätte, für manche Arbeitsstätte und für andere Lebensraum oder verlängerter Wohnzimmertisch, wo man Freunde und Familie trifft. Der Markt ist ein Ort des Zusammenkommens verschiedenster Leute mit ganz unterschiedlichen Lebensgeschichten und Schicksalen. Und diese Geschichten und die Geschichte des Markts wollen erzählt werden.

Zu hören sind:
Die Milchbartband
Paul Sedlmayer
Christian Chvosta
Eveline Nutz-Pizzamei
Heike Brandner
Margit Huttar
Frank Placke
Susanne Tisch
Aret Kücüksivazliyan
Herr Nuran
Bunki und die Tornados
Anna am Markt
Thomas Kampe
Daniel Salecich
Helmut Klima
Michael Nix und Band
Christina von Domb Lebensmittel
Iris Kopera
Norbert Pauser
Norbert Bauhofer
Gustav Nitsch
Sabina Nassner-Nitsch

Tontechniker:
Michael Wolf

Für nähere Informationen und Fragen zur Teilnahme bitte eine Email an:
stadtradio@o94.at

http://stadtradio.o94.at

o94 Stadtradio-Team:
Bernhard Staudinger
Barbara Kovar

Categories: Radio

Das neue Wörterbuch des Teufels – Sommerschluss mit Richard Schuberth

Mon, 25/08/2014 - 14:00

Neben Dramen, Drehbüchern und Prosa aller Art verfasst Richard Schuberth besonders gerne Aphorismen. Jüngst hat er in Nachfolge von Ambos Bierce Klassiker ‘Das neue Wörterbuch des Teufels’ herausgebracht. Auch in seinen ’30 Anstiftungen zum Wiederentdecken von Karl Kraus’ spielt der Aphorismus naturgemäß eine zentrale Rolle, hat Kraus doch wesentlich zu seiner Anerkennung als Kunstform beigetragen. Ausgehend von diesen beiden Büchern nimmt das Studiogespräch seinen Lauf.

Website Richard Schuberth
Website Klever Verlag – Das neue Wörterbuch des Teufels
Website Turia + Kant – 30 Anstiftungen zum Wiederentdecken von Karl Kraus

Lizenz: (CC) 2014 BY-NC-SA V3.0 AT – Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung bei Namensnennung gestattet, kommerzielle Nutzung ausgenommen, Weitergabe unter gleichen Bedingungen; Herbert Gnauer, Wien

Categories: Radio

im_fokus – die Zehnte

Mon, 25/08/2014 - 13:30

Schon zum zehnten Mal veranstalten die beiden HistorikerInnen Irene Zauner-Leitner und Peter Eigelsberger eine Filmreihe zu NS-Filmen. Mit jährlich wechselnden Fragestellungen wir das Filmschaffen in der Ära des Nationalsozialismus in den Fokus genommen.

Aktuell stehen von Di., 26. August bis Freitag, 29. August die Filme “Ich klage an” (1941), “Jud Süß” (1940), “Hitlerjnge Quex – Ein Film vom Opfergeist der deutschen Jugend” (1933) und “Triumpf des Willens”  (1934) auf dem Programm. Nähre Informationen erhält man unter http://www.schloss-hartheim.at/images/Downloads/Veranstaltungen/Soki2014_Einladung.pdf

Bei uns waren Irene und Peter zu Gast und haben mit Andi Wahl über ihre Filmreihe und das aktuelle Programm gesprochen.

 

Categories: Radio

ab 30.8.2015 Wiener Melange 112- 60 Min.

Mon, 25/08/2014 - 11:45

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Diesmal habe ich mich bemüht in meiner heutigen Sendung wieder eine Mischung aus bekannten und teilweise unbekannten Wienerliedern zusammen zu stellen. Gleich zu Beginn zwei Höhepunkte mit Prof. Marika Sobotka mit “Kinder seid’s alle beinand” und Heini Griuc mit “Geht’s Spielt’s Ma Doch Endlich a Weanerliad”. Diesmal ist auch wieder der Altspitzbua Toni Strobl mit dabei mit “Für’s Weanaliad”. Von Alfred Lehrkinder, den man von Donnerstag bis Sonntag im Wiener Augustinerkeller live erleben kann, spiele ich in der Begleitung von Marion Zib-Rolzhauser ” s’ Haneferl”.

Bei der Heurigenfahrt mit Wienerliedern auf dem Donaukanal und der Donau die bis 9.Oktober 2014 stattfindet (nähere Informationen auf www.heurigenmusik.at) kommt das Gespräch immer wieder auf das Duo Czapek, von denen ich diesmal “Kinder, haut’s den Huat d’rauf”, und den Schmid Hansl, von ihm habe ich “Denk Dir die Welt wäre ein Blumenstrauß”, angesprochen und so sind sie heute in meinem Programm zu finden. Die weiteren Höhepunkte entnehmen sie bitte der Programmliste.

Noch ein Hinweis: Viele der heute gespielten Lieder sind auf Tonträgern (damit sind CD’s) gemeint im Shop von www.radiowienerlied.at zu günstigen Preisen erhältlich.

Aber nun wünscht “Gute Unterhaltung
Ihr “Crazy Joe”
(wiener-melange@gmx.at)
Titel

Komponist/Autor/Bearbeiter

Interpreten

Kinder seids alle beinand Bert Böhm Josef Kaderka M. Sobotka, Schöndorfer
Geht’s spielts ma doch endlich a Weanerliad Ferry Wunsch Hans Hauenstein Griuc Roland Sulzer & Rudi Koschelu
Hör ma jetzt zua R. Koschelu Heger- Lehner Weana Spatzen

Da drunt im Stoanagrabn
trad. Eva Oskera Herbert Bäuml+ Franz Horacek
Für´s Weanaliad Luksch, Stassler, Strobl Toni Strobl
S´Haneferl Josef Klein Ed. Merkt Lehrkinder Alfred Lehrkinder- M. Zib
Kinder, hauts den Huat drauf Czapek/ Schödl Randweg Duo Czapek
Wien, du Stadt zum Träumen Erich Zib / H. Bohac Zib- Oslansky
Denk dir die Welt wär ein Blumenstrauß Hans Toifl Hans Honer Hans Schmid
G´schichten aus dem Wienerwald Joh. Strauß Wiener Strauss Kapelle
Verlängerung auf 60 Minuten
Wenn du an Wien denkst Fiedler Petrak Pepi Wichard Schrammeln
I wünsch mir einen Fensterplatz im Himmel Öldorp, Schlader Hannes Schlader
Ja das is mei Land Herbert Schöndorfer Franz Zimmer, Schöndorfer
Jetzt sagts ma warum ma kann Weana mehr traut trad. Hodina- Koschelu
I häng an dir Roland Neuwirth Trio Wien
Den heutigen Tag kann mir kaner mehr nehmen Walter Kramer Louis Quine Walter Kramer Louis Quine- Trio
So an Menschen wia di Karl Nemec Lothar Steup Nemec- Hofbauer
Geh Peperl plausch net Viktor Korzhe Franz Prager Walter Gaidos
Da fahr ma halt nach Nussdorf naus Carl Lorens Prager- Heider
Der alte Akatziebam Horst Chmela Horst Chmela
Ja, ja, in Neustift Herwig Gratzer Erich Veegh Harry Steiner

Categories: Radio

ab 31.8.2015 Wiener Melange 112- 30 Min.

Mon, 25/08/2014 - 11:43

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Diesmal habe ich mich bemüht in meiner heutigen Sendung wieder eine Mischung aus bekannten und teilweise unbekannten Wienerliedern zusammen zu stellen. Gleich zu Beginn zwei Höhepunkte mit Prof. Marika Sobotka mit “Kinder seid’s alle beinand” und Heini Griuc mit “Geht’s Spielt’s Ma Doch Endlich a Weanerliad”. Diesmal ist auch wieder der Altspitzbua Toni Strobl mit dabei mit “Für’s Weanaliad”. Von Alfred Lehrkinder, den man von Donnerstag bis Sonntag im Wiener Augustinerkeller live erleben kann, spiele ich in der Begleitung von Marion Zib-Rolzhauser ” s’ Haneferl”.

Bei der Heurigenfahrt mit Wienerliedern auf dem Donaukanal und der Donau die bis 9.Oktober 2014 stattfindet (nähere Informationen auf www.heurigenmusik.at) kommt das Gespräch immer wieder auf das Duo Czapek, von denen ich diesmal “Kinder, haut’s den Huat d’rauf”, und den Schmid Hansl, von ihm habe ich “Denk Dir die Welt wäre ein Blumenstrauß”, angesprochen und so sind sie heute in meinem Programm zu finden. Die weiteren Höhepunkte entnehmen sie bitte der Programmliste.

Noch ein Hinweis: Viele der heute gespielten Lieder sind auf Tonträgern (damit sind CD’s) gemeint im Shop von www.radiowienerlied.at zu günstigen Preisen erhältlich.

Aber nun wünscht “Gute Unterhaltung
Ihr “Crazy Joe”
(wiener-melange@gmx.at)
Titel

Komponist/Autor/Bearbeiter

Interpreten

Kinder seids alle beinand Bert Böhm Josef Kaderka M. Sobotka, Schöndorfer
Geht’s spielts ma doch endlich a Weanerliad Ferry Wunsch Hans Hauenstein Griuc Roland Sulzer & Rudi Koschelu
Hör ma jetzt zua R. Koschelu Heger- Lehner Weana Spatzen

Da drunt im Stoanagrabn
trad. Eva Oskera Herbert Bäuml+ Franz Horacek
Für´s Weanaliad Luksch, Stassler, Strobl Toni Strobl
S´Haneferl Josef Klein Ed. Merkt Lehrkinder Alfred Lehrkinder- M. Zib
Kinder, hauts den Huat drauf Czapek/ Schödl Randweg Duo Czapek
Wien, du Stadt zum Träumen Erich Zib / H. Bohac Zib- Oslansky
Denk dir die Welt wär ein Blumenstrauß Hans Toifl Hans Honer Hans Schmid
G´schichten aus dem Wienerwald Joh. Strauß Wiener Strauss Kapelle

Categories: Radio

KulturTon vom 20.08.2014

Mon, 25/08/2014 - 11:21

Bildungsförderungen der Arbeiterkammer Tirol
Mit dem ersten September beginnt die Frist für den Antrag einer Bildungsförderung der Arbeiterkammer Tirol. Bis zum 31. März 2015 können Schüler und SchülerInnen, Lehrlinge, Studenten und StudentInnen und AK-Mitglieder in beruflicher Aus- und Weiterbildung Beihilfen beantragen. Bildungsexpertin der AK-Bildungspolitischen Abteilung in Tirol Barbara Schermer erläutert im Interview wer förderberechtigt ist und positioniert die AK-Beihilfen im Gesamtkontext der Beihilfenlandschaft in Tirol.

Musik: Sigur Rós, Med Sud i Eyrum und Ísjaki

Mehr Informationen unter:
http://tirol.arbeiterkammer.at/beratung/bildung/BildungundFoerderungen/AKBildungsbeihilfen.html

Categories: Radio

Volksschüler entdecken die Leopoldsstadt

Mon, 25/08/2014 - 11:15

Heute hört Ihr und hören Sie eine etwas andere Geschichte. Erzählt von Schülerinnen und Schülern der MSK A, einer Mehrstufenklasse der Volksschule Wolfgang Schmälzl Gasse in der Leopoldstadt, dem 2. Bezirk in Wien. Die Schüler, das sind Laura, Nuria, Lilly, Flora, Constantin, Vincent und Marius. Die Kinder werden von Gabriele Lösch, eine ihrer Lehrerinnen begleitet.
Zur Erklärung: Die Mehrstufenklasse ist ein Schulversuch, bei dem die Kinder der ersten vier Schulstufen gemeinsam eine Klasse besuchen. Bei unserem Rundgang sind Schüler aus allen vier Schulstufen dabei. Das Jahresthema der MSK A war im letzten Schuljahr die Leopoldstadt. Zu diesem Thema wurden viele Ausflüge unternommen und einiges gesehenes nachgebastelt, wie zum Beispiel das Riesenrad. Die Ausflüge führten zum jeweiligen Wohnhaus von jedem Kind, von Ufer zu Ufer, also vom Donaukanal bis zur Donau als Wanderung, ins Bezirksmuseum um nur einige Aktivitäten zu nennen. Möglich gemacht wurde dies durch das Engagement der beiden Lehrerinnen Gabriele Lösch und Astrid Kaufmann.
Heute erzählen die Kinder, was sie gelernt haben. Es geht um Wahrnehmung der Stadt, in dem, was wir sehen, hören und riechen und wie wir uns bewegen. Raumperzeption, das ist die Raumwahrnehmung ist ja die erste Stufe der Erkenntnis. Es geht darum, die unterschiedlichsten Codes der Stadt zu verstehen.
Der Rundgang führt uns durch das Viertel: Beginnend bei der Schule in der Wolfgang Schmälzl Gasse, dann zum Max Winter Platz, dann in die Stuwerstraße, dann zur Ausstellungsstraße, zur Venediger Au, zum Riesenrad und auf den Praterstern zum Tegetthoff Denkmal.

Categories: Radio