Skip to main content

cba

Syndicate content
Das Medienarchiv
Updated: 1 hour 34 min ago

Radio Netwatcher vom 22.5.2015 – re:publica 2015 – Thomas Lohninger: Netzneutralität – Endspurt in Europa

Wed, 20/05/2015 - 12:43

Find out more at: https://re-publica.de/session/netzneutralitaet-endspurt-europa

In einem Paukenschlag hat die amerikanische Regulierungsbehörde FCC dieses Jahr einen starken Schutz der Netzneutralität in den USA beschlossen. In Kanada, den Niederlanden, Indien und Slovenien geraten Verletzungen der Netzneutralität zusehends unter Beschuss. In all diesen Fällen hat sich die Zivilgesellschaft gegen die Interessen der Industrie durchgesetzt. Vor diesem Hintergrund beginnt in Europa die finale Verhandlungsrunde über den EU-weiten Schutz der Netzneutralität und entgegen dem globalen Trend ist man in Europa versucht Netzneutralität endgültig abzuschaffen.

Thomas Lohninger

http://socialhack.eu/

Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany
(CC BY-SA 3.0 DE)

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=VS1e9SRWAMs&hd=1

Playlist / Bonustrack:

* netneutralitysong – Don’t Flush Our Rights Down The Toilet
* roschler – Net Neutrality Animated Music Video
* 9XO India – Imagine (There’s No Internet)

Categories: Radio

CAPTCHA Radio Show #14: Wendefokus – The audio-visual archive about the year 1989 in Halle/Saale (Germany)

Wed, 20/05/2015 - 12:42

zweisprachige Radiosendung Englisch/Deutsch – Bilingual Radioshow English/German

von – by Alex Körner

“Bei Torsten Hahnel formierte sich eine stark distanzierte Haltung zum Staat, die durch das restriktive Auftreten der staatlichen Repräsentanten noch radikalisiert wurde. Götz Rubisch sendete Mitte der 70er Jahre kurzzeitig in Halle Piratenradio: Nicht ohne Konsequenzen. Alles war ‘zu preußisch, zu militaristisch und hatte mit meiner Idee des Sozialismus nichts zu tun’, sagt Jens-Paul Wollenberg, der von einem guten Dutzend Stasi-Mitarbeiter bespitzelt wurde. Lothar Rochau, der über einen anderen, besseren Sozialismus ‘mit menschlichem Antlitz’ ohne autoritäre Vorschriften in Halle-Neustadt diskutieren ließ, wurde kriminalisiert, vor dem obersten Gericht der DDR angeklagt, verurteilt, ins Zuchthaus verfrachtet und 1983 gegen seinen Willen aus der DDR zwangsabgeschoben: ‘Mir war zum Heulen und ich fühlte mich beschissen.’ […]”

Über Monate fragte Corax, in zumeist sehr persönlichen Gesprächen, nach der Lebenssituation und der Vorstellung von notwendiger Veränderung der Verhältnisse in der DDR. Mittlerweile sind die über 100 ausführlichen Interviews im Internet unter www.wendefokus.de nachzuhören. Warum es sich lohnt jenem Link zu folgen, wird in dieser Captcha Sendung aufgezeigt.

The audio-visual archive about the year 1989 in Halle/Saale (Germany) is called wendefokus.de: Throughout several months, the Free Radio in Halle, Radio CORAX, hosted very personal discussions and conversations about life in the GDR, and more specifically, about the idea that the socio-political conditions in the GDR necessarily demanded a substantial change. In these conversations, witnesses give reports about the way they perceived 1989, they tell us how they experienced the time between the fall of the wall and the “reunification”. They tell the story of citizens for whom the old laws no longer and the new ones were not yet applicable; of open spaces that got lost again; of the spirit that claimed GDR socialism was reformable; the story of the gap between individual experience and collective memory of this very period. Besides well-known personalities of today, the Radio Archive Wendefokus also offers a platform to people that are heard less often but nevertheless have a lot to contribute to this memory, enabling them to speak out about that time. The now-published discussions are supplemented on wendefokus.de by analysis and background reports. This radioshow portraits the Wendefokus-Archive.

Categories: Radio

BlauCrowd FM Vol. 73

Wed, 20/05/2015 - 11:47

Die 73. Ausgabe der geilsten Radioshow dieser Galaxis stand ganz im Zeichen einer Diskussion über einen möglichen Neu- bzw. Umbau des altehrwürdigen Donaupark Stadions. An der vom Salon Blau Weiß veranstalteten Gesprächsrunde in der Tabakfabrik nahmen Comandante Hermann Schellman, Planungsstadträtin Karin Hörzig und Architekt Nikolaus Schuller-Seimayr teil.
Moderiert wurde die Diskussion von Erhard Gstöttner von den OÖ Nachrichten.

Fotos by BlauCrowd FM:

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.908792922518093.1073741854.225972047466854&type=1

Fotos by Bernd Speta:

http://www.berndspeta.at/p890113490

Categories: Radio

Tanz, Licht, Musik: WOLFLICHT und TANZWUT im Toihaus

Wed, 20/05/2015 - 11:46

Ab 21. Mai gibt es im Toihaus wieder das Stück “Wolflicht” zu sehen – ein Abend zwischen Dämmerung und Licht, zwischen Bewusstem und Unbewusstem nach einer Idee von Katharina Schrott. Myrto Dimitriaou steht dafür wieder auf der Bühne und lässt uns Einblick in den sogenannten Lykophos gewähren, das Wolflicht. Ihr hört diesmal, was in diesem Zustand auf uns wartet und auch alles zum Stück “Wolflicht”. Und am 28. und 29. Mai gibt es mit “Unschuld4: Das Symposium” das bereits 4. Modul des Jahresprojekts “Tanzwut” von Cornlia Böhnisch im Toihaus zu sehen. Dabei gibt es eine Abendperformance und einen Tag voll Programm, Diskussionen und Vorträge von Tanz- und WissenschaftsreferentInnen und AktionskünstlerInnen. Was es an diesen beiden Tagen von Tanzwut: Das Symposium geben wird, das hört ihr heute bei So A Theater.

Categories: Radio

Clash Connect…

Wed, 20/05/2015 - 11:13

Categories: Radio

Unique Radio – 12.05.2015 – Ethnocineca Filmfestival

Wed, 20/05/2015 - 10:15

Das Unique Radio bringt eine Sondersendung über das Ethnocineca Filmfestival.

Die Moderatorinnen Sarah, Kristina und Sandra führen durch das Programm.
Haben mit den jungen FilmemacherInnen gesprochen und sich viele interessante Filme angesehen.
Begleitet wird die Sendung natürlich mit guter Musik.

Categories: Radio

CCM – Christoph´s Cool Music vom Mai 2015

Wed, 20/05/2015 - 08:30

Neue coole Musik habe ich für diese Sendung ausgesucht u.a. von Flo Rida. Musik, um auch zwischen den vielen freien Tagen, die der Mai bietet, zu tanzen und zu relaxen!

Ciao

Christoph

Categories: Radio

Avalon.Kultur: Mäx Häcker

Wed, 20/05/2015 - 02:45

Wer Mundartmusik mag, der wird auch Mäx Häcker mögen. Wer Nachdenkliches, Witziges und Gefühlvolles mag, der auch. Wer authentische Musik mehr mag als aufgeblasenes Gedudel, der sowieso.

Mäx Häcker: Singer/Songwriter: “Das Mittel meiner Wahl ist die Musik” heißt es in einem seiner Lieder.

Als Schlagzeuger war er in verschiedenen Jazz-, Rock- und Reggae-Formationen tätig und entdeckte irgendwann den Drang zu singen. Singer/Songwriter Mäx häcker begleitet seine Lieder ganz klassisch mit der Westerngitarre. endlich ist er soweit, allein auf der Bühne zu bestehen. Die Stücke sind nachdenklich bis rebellisch, frech bis romantisch, besingen die Vergangenheit, analysieren die Gegenwart und beschwören die Zukunft. Ein Erlebnis!

Aufzeichnung aus dem Avalon.Kultur 15.5.2015

Categories: Radio

Now its dark may 2015/3/part 2

Wed, 20/05/2015 - 02:35

 

13)DEVINE MASTERS”Cause I Need You”(12″/Babe Mix/1991/NuGroove)
14)JAPAN”Quiet Life”(LP/”Assemblage”/1980)
15)MERLEEN ALLEN”These Emotions”(12″/Lee & Livinstone´s Club Mix/1995/CenterStage)
16)ANDROMEDA ORCHESTRA”West Coast Lady”(Special Disco Mix)
17)DJAIMIN”On The Door”(12″/DJ N-Joy´s Tony´s Guest List Mix/SlipNSlide)
18)BOBBY O Ft.CLAUDJA BARRY”Whisper To A Scream”(Re-Remixed Version)
19)WILSON PICKETT”Groove City”(12″/Long Version/1979)
20)PRINCE”Head”(Split-12″/Original Version/Unreleased)
21)CITI”Heart Attack”(LP/”Roller Disco”/1979/De-Lite)
22)LA FLAVOUR”Mandolay”(RJT DJ Remix)

 

Categories: Radio

Now Its Dark May 2015/03/part 1

Wed, 20/05/2015 - 02:25

1)I/II”Let´s Call It A Day”(EP/”Earthquakes Usually Come Around At Night”/2015/TotallyWired)
2)RED BLOOD”Soul Frankenstein”(1976)
3)CRISS SOURCE”Retrospective”(12″/MauritiusRecords)
4)BIDDU”Passage To India”
5)MONE”We Can Make It”(2×12″/D´s Lab O Lurv Dub/1995/StrictlyRhythm)
6)THE MOOD”The Munich Thing”(1982)
7)TOY SHOP Ft.ANITA KELSEY”Million Miles”(12″/David Sun´s Millionth Mix/2004/Critical)
8)KELLY MARIE”Love Trial”(Glenn Rivera Restructure Mix)
9)SIOUXSIE & THE BANSHEES”This Wheels On Fire”(12″/Incendiary Mix/1987)
10)MASTERMIND”Happy Music”(1981)
11)DOUBLE X”Ungleich ist die Welt”(EP/VA/”Ungleich 2″/Intergrale)
12)I/II”I Am The Detonator”(LP/”Reminders Retrospective”/0.5)
13)DEVINE MASTERS”Cause I Need You”(12″/Babe Mix/1991/NuGroove)
14)JAPAN”Quiet Life”(LP/”Assemblage”/1980)
15)MERLEEN ALLEN”These Emotions”(12″/Lee & Livinstone´s Club Mix/1995/CenterStage)

Categories: Radio

Musik entlang markierter Wege. Zu Gast im Studio: MIKKI MUHR

Wed, 20/05/2015 - 01:55

zu gast im studio: die künstlerin und kunstvermittlerin mikki muhr –  die unter dem titel “sich verzeichnen” zu interessanten und erfahrungsreichen spaziergängen einlädt.

moderation und musikauswahl: monika heller

 

 

 

Categories: Radio

Beats for the streets – 18 Mai 2015

Tue, 19/05/2015 - 23:47

Playlist Beats ….. vom 18. Mai 2015

  1. Interpret: Lower Dens  – Album: “Escape from evil”  – Song: “Suckers ShangriLa” anno 2015
  2. Interpret: Lower Dens  – Album: “Escape from evil”  – Song: “Your heart still beatin” anno 2015
  3. Interpret: Betty LaVette  – Album: “  – Song: “Stop” anno 2015
  4. Interpret: Betty LaVette  – Album: “Worthy”  – Song: “When Life goes”  – anno 2015
  5. Interpret: Sea Level  – Album: “Cats on the coast”  – Song: “That is Your secret”  – anno 1976
  6. Interpret: Ghostpoet  – Album: “Shedding skin” –  Song: “Be right back – moving house”  – anno 2015
  7. Interpret: Ghostpoet  – Album: “Shedding skin”  – Song: “Sorry my love, it is not for You……” anno 2015
  8. Interpret: Bob Moses  – Album: “all in all”  – Song: “It aint gonna be the first to cry” anno 2015
  9. Interpret: Linton Kwesi Johnson  – Album: “SZ Jahreskompilation 1980  – Song: “Inglan is a bitch“ anno 1980
  10. Interpret: Pretenders  – Album: “SZ Jahreskompilation 1980  – Song: “Brass in the Pocket“  – anno 2015
  11. Interpret: Diana Ross  – Album: “SZ Jahreskompilation 1980  – Song: “I’m coming out”   – anno 1980

Free Flow Sektor: “Reminiszenzen an die Disco Ära;

  1. Interpret: Tanaa Gardner  – Album: “SZ Jahreskompilation 1980 Song: “Heartbeat” –  anno 2015
  2. Interpret: Car Douglas Album: “Disco Cult” Song: “Kung Fu Fightin anno 70ies
  3. Interpret: Ian Dury and the seven Seas Players Album: “Disco –not Disco Song: “Spasticus autisticus anno 70ies
  4. Interpret: Rare Pleasure Album: “Disco Spectrum” Song: “Let me down easy” anno 1976
Categories: Radio

5 Klischees Schatz, wir müssen reden!

Tue, 19/05/2015 - 22:22
Categories: Radio

Armut im Stadtbild – Jinglepaket für 15.6.

Tue, 19/05/2015 - 21:54

Am 15.6. gestalten viele der freien Radios in Österreich einen gemeinsamen Themenschwerpunkt zum Thema “Sichtbar oder versteckt? Armut im Stadtbild.” Die Files in diesem Beitrag sind für die Produktion der Sendungen gedacht. Weitere Infos zum Themenschwerpunkt auf www.freie-radios.at.

Für teilnehmende Radios: Der Jingle ist als Einstiegselement für den 15.6 gedacht, der Drop In als kurzes Zwischenelement, optional für die Gestaltung der Sendungen. Der Trailer ist etwas länger und zur Vorankündigung in den kommenden Wochen bis zum 15.6. vorgesehen.

 

Categories: Radio

Tonspur (Sendung vom 18.05.15)

Tue, 19/05/2015 - 21:53

Die heutige Sendung steht im Blickpunkt der Wiener Band “Vague”. Das junge 5er Gespann zeigt schon sehr großes musikalisches Gespür auf ihren 2 bisherigen veröffentlichen EP´s mit den Titeln: “Television” und “Tempdays”. Dazu gibt es neues von Blur, Nils Frahm, Hot Chip und vom “Musikwunderkind” Nicolas Jaar.

Tracklist:

01: The Go! Team – The Scene Between
02: Joanna Gruesome – Psykick Espionage
03: Blur – I broadcast
04: Alabama Shakes – Don´t want to fight
05: Jacco Gardner – Face to Face
06: Vague – Park
07: Vague – Nothing Again
08: The Tallest Man on Earth – Singers
09: Hot Chip – Huaranche Lights
10: Nils Frahm – Wall
11: Nicolas Jaar – Spirit
12: Jeff Mills – Terrestials

Categories: Radio

Sendung vom Mai 2015

Tue, 19/05/2015 - 20:24

mit folgenden Themen:

Landesredewettbewerb

PolyCup

Lesefest an der NMS Lind

Satire, Postillon

Categories: Radio

Eigentum feministisch durchdacht

Tue, 19/05/2015 - 19:05

Themen in dieser Sendung: “Eigentum feministisch durchdacht: Von Care über Commons zur Ecommony“ / “Legalisierung von Cannabis”.

 

In dieser Sendung beschäftigten wir uns mit dem Thema Eigentum, und zwar feministisch durchdacht.

Am 29.04.2015 fand der letzte Veranstaltungsabend der VHS-Vortragsreihe zum Thema Eigentum statt, diese sollte eine kritische Sicht auf die gesellschaftliche Institution eines umfassenden Herrschaftsrechts eröffnen.

Dr.in Friederike Habermann sprach über „Eigentum feministisch durchdacht: Von Care über Commons zur Ecommony“.

Nachdem im Kultur & Bildung Spezial vom 08.05.2015 schon ein längerer Mitschnitt dieses Vortrags zu hören war, haben wir im FROzine noch einmal einen kurzen Zusammenschnitt gesendet.

Beitrag zum Nachhören

Im Kommentar der Woche beschäftigte sich Erich Klinger in dieser Sendung mit dem geplanten Westring.

Außerdem widmeten wir uns auch wieder mal der Debatte rund um eine Legalisierung von Cannabis und warfen diesbezüglich einen Blick nach Deutschland.

Beitrag zum Nachhören

 

Durch die Sendung führt Sarah Praschak.

Categories: Radio

Friederike Habermann: Eigentum feministisch durchdacht

Tue, 19/05/2015 - 19:00

Am 29.04.2015 fand der letzte Veranstaltungsabend der VHS-Vortragsreihe zum Thema Eigentum statt, diese sollte eine kritische Sicht auf die gesellschaftliche Institution eines umfassenden Herrschaftsrechts eröffnen.

Dr.in Friederike Habermann sprach über „Eigentum feministisch durchdacht: Von Care über Commons zur Ecommony“.

Anmod (nicht im Beitrag enthalten!).: Die deutsche Ökonomin und Historikerin Friederike Habermann hat an der freien Universität Berlin promoviert und beschäftigt sich seit Jahren mit feministischer Ökonomie, seit 1980 ist sie bereits in sozialen Netzwerken aktiv und sie hat auch einige Bücher zum Thema verfasst (z.B. Halbinseln gegen den Strom). Am 29. April 2015 hat sie einen Vortrag mit dem Titel „Eigentum feministisch durchdacht – Von Care über Commons zur Ecommony“ im Linzer Wissensturm gehalten. In diesem spricht sie über den englischen Begriff ´Care´, welcher übersetzt für „Versorgung, Betreuung, Aufmerksamkeit steht und nimmt statt des Profits das Wohl der Menschen in den Blick. Mit dem Fokus auf CARE lässt sich die ganze Wirtschaft neu denken, so Friederike Habermann, so auch auf der Grundlage von ´Commons´. Mit ´Ecommony´ beschreibt sie gegenwärtige Tendenzen einer Commons-based Peer Production in Ansätzen anderen Wirtschaftens, basierend auf den Hauptprinzipien „Besitz statt Eigentum“ und „Beitragen statt Tauschen“. Hiermit verbindet sie die Vision eines nichtkapitalistischen gesamtgesellschaftlichen Wirtschaftens, das auf „struktureller Gemeinschaftlichkeit“ statt auf dem „strukturellen Hass“ der Konkurrenz beruht. Wir hören heute also einen kurzen Zusammenschnitt aus dem Vortrag von Friederike Habermann unter dem Titel „Eigentum feministisch durchdacht“. Doch was heißt das eigentlich genau? Feminismus ist ja nur der Überbegriff für etliche frauenpolitischen Bewegungen.

Die Sufragetten forderten im 19.Jh gleiche Chancen und Zugänge für Frauen, was bis heute als wesentlicher Teil sämtlicher feministischer Strömungen bezeichnet werden kann, Stichwort liberaler Feminismus. Weiters gibt es zum Beispiel auch den sogenannten Eco-Feminism, hier werden ökologische Fragen und Anliegen mit feministischer Analyse verbunden. Und natürlich gibt es auch feministische Strömungen, welche nicht aus der bürgerlichen, sondern aus der Arbeiter*innenbewegungen entstanden, dies wird als Marxistischer Feminismus bezeichnet. Der sogenannte Differenzfeminismus bezeichnet widerum eine feministische Strömung, welche von einem natürlichen Unterschied zwischen Mann und Frau ausgeht. Ein besonderes Augenmerk wird hier auf die Reproduktionsfähigkeit der Frau gelegt, der Frau werden hiermit besondere Fähigkeiten wie z.B. Fürsorge, Muttergefühle und Kommunikationsfähikeit zugesprochen. Die bestehenden Unterschiede führen in der Differenztheorie zu einer eigenen Entwicklung von Frauen, die nur geschehen kann, wenn Frauen unter sich sind. Es sollen also `Freiräume` für Frauen geschaffen werden, wie z.B. Frauencafes, Frauenräume, etc. Und natürlich spielt auch die sogenannte Queer-Theorie im Feminismus immer wieder eine wichtige Rolle, da diese generell den Zusammenhang von biologischem Geschlecht (engl. sex), sozialen Geschlechterrollen (engl. gender) und sexuellem Begehren (engl. desire) kritisch untersucht.

Friederike Habermann ging in ihrem Vortrag insbesondere auf den Blickwinkel des Eco-Feminism ein und betonte vor Ort ebenso, dass die kategorischen Unterschiede im Feminismus heute bei weitem weniger Rolle spielen würden als früher. Die gemeinsame Diskussion trete mehr in den Vordergrund. Man könne aber natürlich durchaus Gemeinsamkeiten eines feministischen Diskurses ausmachen, was Friederike Habermann vor Ort anhand zweier Punkte aufzeigte.

- Beitrag (23:23 min)

Abmod (auch nicht im Beitrag vorhanden).: Weiters betonte Friederike Habermann vor Ort, dass es keinen Bereich mehr gäbe, in welchem wir auch nur ansatzweise alles wissen könnten. Dies führe dazu, dass wir in unseren Tätigkeiten auch immer von unserem Umfeld abhängig seien, z.B. wenn wir darauf angewiesen sind, auf das Wissen von Anderen zuzugreifen. Und ebendiese Tatsache, so Habermann, könne man durchaus als positiv sehen bzw. positiv besetzen. Ich bin immer geprägt durch mein Umfeld und präge bzw. gestalte dieses auch selbst mit. Es kann also auch durchaus der gegenseite Austausch in den Vordergrund gestellt werden.

Das waren jetzt Ausschnitte aus einem Mitschnitt der VHS, zu hören war Friederike Habermann, welche kürzlich im Wissensturm über „Eigentum feministisch durchdacht: Von Care über Commons zur Ecommony“ referierte. Ihr Buch „Halbinseln gegen den Strom: Anders leben und wirtschaften im Alltag“ ist Juli 2009 im Ulrike Helmer Verlag erschienen. Eine längere Version ihres Vortrages könnt ihr unter cba.fro.at/286655 nachhören.

Categories: Radio

Nostalgierock 15. Sendung

Tue, 19/05/2015 - 18:18

Nostalgierock 1964 – Teil 1

01 Kennmelodie
02 The Beatles – I Wanna Hold Your Hand
03 Little Richard – A Whola Lotta Shakin’ Goin On
04 Roy Orbison – Pretty Woman
05 Elvis Presley – Kissin Cousins
06 Jacky M. – Mühlviertel Blues
07 Hondells – Little Honda
08 The Beach Boys – I Get Around
09 Die Nostalgierocker – Depperter Bua
10 Schlager Medley: Milli Small – My Boy Lollipop, Dave Clark Five – Because, Cliff Richard – Rote Lippen …, Mary Wells – My Guy
11 The Reflections – Romeo and Juliet
12 The Beatles – Cant Buy Me Love
13 Dave Clark Five – Cant You See That She’s Mine
14 Little Richard – Hound Dog
15 The Beatles – She Loves You
16 Kennmelodie

Categories: Radio

Sommer & Reisen

Tue, 19/05/2015 - 17:28

Die Klasse 3D der Ferrarischule gehen zum 1. Mal LIVE on air!
Trotz heutigem Regenwetter wollen wir euch auf den Sommer einstimmen, denn genau das ist das Thema unserer Sendung. Ob Interviews oder Tipps alles ist dabei.

Categories: Radio