Skip to main content

cba

Syndicate content
Das Medienarchiv
Updated: 18 hours 17 min ago

Medicine: High blood pressure: New Insights

Tue, 02/02/2016 - 16:13

The No 1 medical topic from 2015: In the SPRINT clinical study with almost 10 thousand patients, there were significantly less heart attacks, strokes, and deaths, when the systolic blood pressure treatment target was 120 mm Hg, instead of 140 mm Hg. However, the blood pressure measurement in this clinical study was perfect. Too perfect. Therefore, despite the very good result, there is no clear conclusion, because most doctors cannot duplicate such perfect blood pressure measurements. My personal conclusion is: The new target for high blood pressure treatment is 130 mm Hg for the systolic blood pressure. But this is a personal conclusion. If you have high blood pressure, the best strategy for you will be to wait for a few months and see, what conclusions cardiology societies will draw officially from this important clinical study.

Categories: Radio

Radio Irreparabel XXVI: Toxoplasma gondii (featuring Terror Vacui)

Tue, 02/02/2016 - 15:48

Vom Heilsversprechen des Defekts

Die glatte Plätte & das arglose Argusaug / Hirnparasiten sind wir alle (streams without consciousness) / Hyperbeln sind super / Es muss immer lauter nachgedacht werden / Moralisieren mit erhobenem Mittelfinger / Ich kobeckettiere / Zweck ist widerstandslos (In. Mäh! Dias. Res.) / Terror Vacui: Der IS-Mann & Fr. Dr. Moreau / Wutausbruch in der Straßenbahn & Katzloasch / Fleischapologetischer Narrenpressespiegel

Playlist:
Genesis, Anyway
Les Georges Leningrad, Manager and Coordinator of Prostitutes
Frank Zappa, Baby Snakes

Categories: Radio

Radio Hamraz_Farsi 01.02.2016

Tue, 02/02/2016 - 15:37

Esmaeil Nedaei , Frau Bitarafan und Amir Avesta bringen unterschiedliche Themen aus dem sozialen und kulturellen Bereich sowie Musik für Farsi-sprachige MigrantInnen (aus dem Iran, Afghanistan, Tajikestan, Pakistan), wie z.B. Frauenthemen, Migration, Identität, bekannte Feste und Feiertage und deren Ursprung etc.

Sendezeit: Montag 19.06-20 Uhr, Wdhg. Fr. 10.30-11:30 Uhr auf 107,5 & 97,3 MHz Radiofabrik

www.radiohamraz.com ,,, email: office@radiohamraz.com

www.radiofabrik.at
???? ?? ?????? ?? ??? ????? ??? ?????? ???? ? ????????? ???? ?????? ?? ????? ???? ?????

???? ?? ???? ????? ???????? ?? ????? ??? ???? ??????

office@radiohamraz.com

Categories: Radio

Have you seen our house?

Tue, 02/02/2016 - 15:31

Der Kunstraum mo.ë zwischen Investorenlogik und Raumpolitik

Die Gegend rund um den Yppenplatz im 16. Wiener Gemeindebezirk ist schon seit langem Zielort einer investorengetriebenen „Aufwertung“ in Form von Um-, Aus- und Neubauten und einer damit einhergehenden Verdrängung von leistbarem Wohn-, Arbeits- und Kulturraum. Aktuell zeigt sich diese Entwicklung, die aufgrund der hohen Renditen für Investoren immer weitere Teile Wiens erfasst, am Kunstraum mo.ë in der Thelemangasse 4 im 17. Bezirk.

Seit über 5 Jahren ist das mo.ë, betrieben vom Verein picapica, als Werkstätte, Experimentierfeld, Veranstaltungsort und Treffpunkt für Kunst- und Kulturschaffende bekannt. Dabei ist der international vernetzte Kunstraum in der ehemaligen K.u.K Orden- und Medaillenfabrik Mandelbaum mit seiner Größe und Charakteristik einzigartig für die Kulturlandschaft Wiens.

Nun droht die Entmietung: Der Immobilienentwickler Vestwerk – seit 3 Jahren Eigentümer des Hauses – plant das Gebäude zu sanieren, die Räumlichkeiten in luxuriöse Lofts und Townhouses umzubauen und im Eigentum weiterzuverkaufen. Einem Kaufpreis von rund 650 Euro/m2 stehen dabei Renditeerwartungen von 4000 – 8000 Euro/m2 gegenüber. Es geht somit um viel Geld – und um die alte Frage, wer den Wert eines Grätzels schafft und wer davon profitiert.

Ende Dezember 2015 sollten die Räume des mo.ë an den Investor rückgestellt werden und Anfang Jänner die Um- und Ausbauarbeiten im Haus, in dem noch 6 weitere Parteien mit unbefristeten Mietverträgen wohnen, beginnen.

Doch das mo.ë hat sich entschlossen zu bleiben und damit einen öffentlichen Diskurs zu Raumfragen, Kulturpolitik und Investorenlogik anzustoßen: „Es gilt sich einem Prozess zu widersetzen, der als unaufhaltsam dargestellt wird“ und stellt klar: „Man kämpft nicht nur für die eigene Sache, es geht um eine grundlegende Diskussion.“

Radio derive war auf Lokalaugenschein im umkämpften Kunstraum.

 

Sendungsgestaltung und -verantwortung: Lisa Puchner

Weitere Mitarbeit: Elke Rauth

Signation: Bernhard Gal

Erstausstrahlung: Dienstag, 2.2.2016, 17:30 auf Radio Orange 94.0 (Wien) oder als Livestream

Sendung unbeschraenkt nachhoeren: CBA-Radio derive Archiv

Sendung abonnieren: CBA Podcast

Information und Kontakt: radio(at)derive.at, www.derive.at

 

Wichtiger Hinweis:

Diese Sendung fällt – wie alle vergangenen und zukünftigen Sendungen von dérive-Radio für Stadtforschung – unter die Creative Commons-Lizenz (Version 3.0). Das bedeutet, dass diese Sendung unter folgenden Bedingungen weiterverwendet werden darf:

– zur nicht-kommerziellen Nutzung / non-commercial

– unter Angaben der Quelle / attribution

– Inhalte dürfen nur mit Absprache der AutorInnen verändert werden / no changes

Wenn Sie Interesse daran haben, diese oder andere Sendungen von dérive – Radio für Stadtforschung in Teilen oder als Ganzes weiterzuverwenden, schreiben Sie bitte ein Mail an folgende Adresse: radio(at)derive.at

Für weitere Informationen zu den Nutzungsbedingungen siehe: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/at

Categories: Radio

The Oozing Music Show – Folge 22 – In This Temple

Tue, 02/02/2016 - 15:21

Hard’n’Heavy, eingängig, melodiös, ruhig, stürmisch und voll auf die 12! So beschreibt sich am besten die Musik der Grazer Progressive Metal Band >>In This Temple<<!

„Deadlight“ heißt ihr neues Album, das Ende Jänner erschienen ist, und damit haben die 5 Jungs einen mächtigen Grundstein für eine internationale Karriere gelegt.

In dieser Ausgabe der „The Oozing Music Show“ erzählen die Bandmitglieder Paul und Jan alles über ihr neues Album – und vieles mehr!

Links:
www.facebook.com/InThisTemple
www.facebook.com/OozingMusicShow

Categories: Radio

Innuendo 14_2015: Running away in circles

Tue, 02/02/2016 - 14:32

Just like daydreaming, reading a good book, watching a suspenseful movie or immersing yourself in a challenging computer game, are all so called forms of „escapism“. Who hasn’t ever wished to just let all the reality melt and run away from the banalities and stressful events from our lives, even if just for a little while? While most still consider escapism a negative endeavour, it can be argued, as I’m trying to in this edition of Innuendo, that it can also be a very creative and even reinforcing attitude, in the right „dose“; not to mention that fantasy, a primordial feature of the human (and, some might say, not only!) psychological build, is the one that gave us so much wonderful literature, mythologies and even religious thought. And we can not mention fantasy and imagination without bowing our heads to the great history of arts and music. That’s why I’ve peppered my monologue with Chet Baker, Melanie Safka, Daphné, Gregory Page, as well as „Talia’s Song“ from the PC game „Game of Thrones“.

Categories: Radio

Ausstellung „TraumFabrik Sölden“ (Interview)

Tue, 02/02/2016 - 14:31

Niko Hofinger ursprünglich Historiker hat sich darauf spezialisiert Inhalte für Ausstellungskontexte zu Medialisieren. 2001 erhielt er für seine Arbeit den österreichischen Staatspreis für Multimedia in der Kategorie „Lernen, Wissen, Kultur“. Gemeinsam mit Marian Wilhelm hat er die Sonderausstellung „TraumFabrik Sölden“, die derzeit im erbe kulturraum Sölden zu sehen ist kuratiert. Die Ausstellung beschäftigt sich mit Sölden als Drehort für große Filmproduktionen wie Hitchcocks verschollenen Film „The Mountain Eagle“, Heimatfilmen die in der Nazizeit zu Propagandazwecken produziert wurden – der bekannteste: „Die Geiwerwally“ und zuletzt den neuen James Bond Streifen „Spectre“.

Categories: Radio

Juchezer oder Almschrei? Über das Jodeln …

Tue, 02/02/2016 - 14:28

Juchezer, Almschrei oder Kuhreihen sind ältere Begriffe für den Jodler, der heute nicht zuletzt in der Neuen Volksmusik in aller Munde ist. Daniela Pümpel vom Büro für Öffentlichkeitsarbeit an der Uni hat sich mit Professor Raymond Ammann vom Institut für Musikwissenschaften getroffen und mit ihm über die Geschichte des Jodelns im Alpenraum und die Entwicklungen in Tirol und der Schweiz gesprochen

Categories: Radio

Interview mit Paul Scheibelhofer

Tue, 02/02/2016 - 14:27

Die gewaltätigen, vielfach auch sexualisierten Übergriffe von Männern auf Frauen in der Silvesternacht in Köln, haben eine rege Debatte in Medien und Internet-Foren ausgelöst. So zahlreich und ansatzweise vielfältig die Debatten-Beiträge auch sind – der Fokus liegt vor allem auf der vermeintlichen Abstammung der Täter bzw. Tätergruppen. Wobei erst wenige Männer tatsächlich als Täter überführt werden konnten. Zu kurz kommt bisher immer noch eine ernsthafte Diskussion über sexualisierte Gewalt von Männern an Frauen. Benedikt Sauer hat dazu mit dem kritischen Männerforscher Paul Scheibelhofer gesprochen, der im Wintersemester als Gastprofessor am Institut für Erziehungswissenschaften der Unievrsiät Innsbruck gelehrt hat.

Categories: Radio

KulturTon vom 01.02.2016

Tue, 02/02/2016 - 14:25

unikonkret Magazin:

heute mit folgeneden Beiträgen:

Interview mit Paul Scheibelhofer (Benedikt Sauer)
Die gewaltätigen, vielfach auch sexualisierten Übergriffe von Männern auf Frauen in der Silvesternacht in Köln, haben eine rege Debatte in Medien und Internet-Foren ausgelöst. So zahlreich und ansatzweise vielfältig die Debatten-Beiträge auch sind – der Fokus liegt vor allem auf der vermeintlichen Abstammung der Täter bzw. Tätergruppen. Wobei erst wenige Männer tatsächlich als Täter überführt werden konnten. Zu kurz kommt bisher immer noch eine ernsthafte Diskussion über sexualisierte Gewalt von Männern an Frauen. Benedikt Sauer hat dazu mit dem kritischen Männerforscher Paul Scheibelhofer gesprochen, der im Wintersemester als Gastprofessor am Institut für Erziehungswissenschaften der Unievrsiät Innsbruck gelehrt hat.

Juchezer oder Almschrei? Über das Jodeln … (Daniela Pümpel)
uchezer, Almschrei oder Kuhreihen sind ältere Begriffe für den Jodler, der heute nicht zuletzt in der Neuen Volksmusik in aller Munde ist. Daniela Pümpel vom Büro für Öffentlichkeitsarbeit an der Uni hat sich mit Professor Raymond Ammann vom Institut für Musikwissenschaften getroffen und mit ihm über die Geschichte des Jodelns im Alpenraum und die Entwicklungen in Tirol und der Schweiz gesprochen.

Studiogast Niko Hofinger zur Ausstellung „TraumFabrik Sölden“ (Miriam Tiefenbrunner)
Niko Hofinger ursprünglich Historiker hat sich darauf spezialisiert Inhalte für Ausstellungskontexte zu Medialisieren. 2001 erhielt er für seine Arbeit den österreichischen Staatspreis für Multimedia in der Kategorie „Lernen, Wissen, Kultur“. Gemeinsam mit Marian Wilhelm hat er die Sonderausstellung „TraumFabrik Sölden“, die derzeit im erbe kulturraum Sölden zu sehen ist kuratiert. Die Ausstellung beschäftigt sich mit Sölden als Drehort für große Filmproduktionen wie Hitchcocks verschollenen Film „The Mountain Eagle“, Heimatfilmen die in der Nazizeit zu Propagandazwecken produziert wurden – der bekannteste: „Die Geiwerwally“ und zuletzt den neuen James Bond Streifen „Spectre“.

Moderation: Miriam Tiefenbrunner

Categories: Radio

Radio Netwatcher vom 5.2.2016 International – Teil 2: Staatsschutzgesetz – Die unkürzte Fassung der 3. Lesung aus dem Parlament vom 27.1.2016

Tue, 02/02/2016 - 14:03

Staatsschutzgesetz nennt sich ein Gesetzesentwurf, den die Regierung mit den Stimmen von Rot und Schwarz, gegen die Oppositon durchgewunken wurde.

Die Einen sprechen von einem Spitzelgesetz, die Anderen relativieren dies. In Radio netwatcher berichten wir in zwei Teilen über die komplette 3. Lesung im Parlament.

Bis hin zur namentlichen Abstimmung. Das Gesetz wird im Sommer 2016 in Kraft treten.

Der Ak-Vorrat hat dafür schon über 30.000 Stimmen dagegen gesammelt.

Es ist schon eine Verfassungsklage angekündigt. Die wie bei der Vorratsdatenspeicherung bis zum europäischen Gerichtshof gehen könnte und damit zu Fall gebracht werden.

Erfahrungsgemäß wird bis zu einer endgültigen Entscheidung bei nationalen Gerichten dann gut und gerne zwei bis drei Jahre vergehen. Hören wir die Parlamentssitzung vom 27. Jänner 2016.

Die Sitzung führt der freiheitliche dritte Nationalratspräsident und jetzige Bundespräsidentschaftskandidat Norbert Hofer.

Den zweiten Teil können sie nächste Woche in der Sendereihe von Radio Netwatcher hören. Wir wünschen gute Unterhaltung. Sendeverantwortung Manfred Krejcik

Playlist / Bonustrack:

  • Is mir egal – Kazim Akboga (Offizielles Video _ Original _ Facebook Song)
  • Eazy-E – Sippin On A 40 (DJ Schmollis Supertramp Refix)
  • lebensgefahrlicher-montag
Categories: Radio

Literaturkreis PromOtheus – Frauen bevorzugt 01

Tue, 02/02/2016 - 13:27

Auch heute hat Ihnen Harald Brachner Tonmitschnitte mitgebracht, die auf den „PromOthen“-Treffen in Perg und Linz gemacht wurden. Die Aufnahmen entstanden im Jänner 2016.

Zum Thema „Frauen bevorzugt“ hören Sie heute Texte von: Brigitte Siegl, Carina Reikersdorfer, Peter Weichselbaumer, Günter Kowatschek, Harald Brachner, Brigitte Riedl, Bärbl Polonyi, Peter Hauger und Ortwin Teibert.

PromOtheus ist der erste Literaturkreis seiner Art in den Bezirken Freistadt und Linz und bietet allen ambitionierten AutorInnen den Austausch mit Gleichgesinnten. Die bei den monatlichen Treffen in Kefermarkt und Linz vorgetragenen Texte sind in dieser Sendung zu hören.

Leiter des Literaturkreises: Günter Kowatschek
Sendungsgestalter: Harald Brachner

jeden Mo 12:00
Wh: Sa 14:00

Categories: Radio

My Country 97 – Sendung vom 26-01-2016

Tue, 02/02/2016 - 13:25

Heute mit Songs von: Dierks Bentley, Arly Karlsen, Brad Paisley, Chris Wall, Curtis Grimes, Kathy Mattea, Doug Stone, Lucinda Williams & David Crosby, Johnathan East und Harold Hawkshaw Hawkins jr

Die literarischen Texte stammen von: Günther Maria Garzaner.

„My Country“ – eine Sendung für Freunde der Country-Music und für alle Literaturinteressierte.

In „My Country“ spielt Harald Brachner Country. Music – vor allem US- amerikanische – und liest eigene, sowie Texte von anderen Autorinnen und Autoren aus unserer Region.

Sendungsgestaltung: Harald Brachner
Kontakt: brachner@aon.at od. 0699/10795671

jeden DI 12:00
Wh: SA 16:00

Categories: Radio

My Country 96 – Sendung vom 12-01-2016

Tue, 02/02/2016 - 13:23

Heute mit Trucker-Songs von: Gene Watson, Loretta Lynn & Conway Twitty, George Strait, Bobby Braddock, Leland Martin, Red Simpson, Slim Dusty, Randy Travis, Toby Keith, Molly & The Heymakers und David Lee Murphy.

Die literarischen Texte stammen von: Raphael Hoflehner, Monika Steininger, Gerhard Neumayr, Rainer Rechberger, Klaus Wieser, Birgit Holzner, Günther Androsch und Günther Maria Garzaner.

„My Country“ – eine Sendung für Freunde der Country-Music und für alle Literaturinteressierte.

In „My Country“ spielt Harald Brachner Country. Music – vor allem US- amerikanische – und liest eigene, sowie Texte von anderen Autorinnen und Autoren aus unserer Region.

Sendungsgestaltung: Harald Brachner
Kontakt: brachner@aon.at od. 0699/10795671

jeden DI 12:00
Wh: SA 16:00

Categories: Radio

Neue Musicalproduktionen: Grand Hotel und Into the Woods

Tue, 02/02/2016 - 13:14

Singing in the rain, Hedwig and the angry inch, The who’s Thommy und Grand Hotel sind die aktuellen Musicalproduktionen am Landestheater. Im April wird ein weiteres Musical den Spielplan bereichern – Into the Woods – ein Märchenmusical für Erwachsene. Der Dramaturg Arne Beeker und der Regisseur Matthias Davids sprechen heute mit mir über diese neue Produktion sowie über Grand Hotel, das seit mehr als zwei Wochen mit großem Erfolg auf der Arenabühne des großen Hauses gespielt wird.

www.landestheater-linz.at

Sendungsgestaltung: Hannelore Leindecker

Categories: Radio

FacetteKult: Auguste Bolte & Heimspiel

Tue, 02/02/2016 - 12:44

Geschätzte Zuhörer und Zuhörerinnen, die FacetteKult, Kalenderwoche 5, Jahr 2016, Jahreszeit: Winter, Jahrhundert 21, präsentiert Informationen zum Theaterstück „Auguste Bolte“ von Kurt Schwitters, das noch bis 13. Februar auf dem Spielplan des Theater Wagabunt im TiK in Dornbirn steht und der Ausstellung „Heimspiel“, die noch bis 21. Februar 2016 in verschiedenen Kunsträumen in Vaduz (FL) und Sankt Gallen (CH) zu sehen ist.

www.theaterwagabunt.at

www.heimspiel.tv

 

Musik: Seth Faergolzea „Forest Creature“

Categories: Radio

Radio Aktiv Berlin – Rückblick auf den Januar 2016

Tue, 02/02/2016 - 12:34

An jedem 1. Dienstag des Monats schauen wir zurück auf den Vormonat und wiederholen einzelne Beiträge aus unseren regulären Sendungen, die über ihr Ausstrahlungsdatum hinaus von Bedeutung sind. Heute dabei:

+++ Eindrücke von den beiden Anti-Knast Demos am Silvesterabend in Berlin

+++ Mumia Abu-Jamal über die tödliche Polizeigewalt in den USA, der auch Kinder zum Opfer fallen: „When A Child Dies“

+++ gekürzter Konzertmitschnitt mit der Berliner Punk Band SMELLY FAMILY

+++ Eindrücke von der Rosa-Luxemburg-Konferenz, die am 9. Januar in Berlin stattfand (mit Angela Davis u.a.)

+++ Gedenken an den von Grauen Wölfen in Kreuzberg ermordeten Gewerkschaftler Celatim Kessim

————————–

Radio Aktiv Berlin – jeden Dienstag im Berliner Community Radio auf der 88, 4 FM von 5 – 6 Uhr morgens

in Auszügen um 19 Uhr bei Studio Ansage und jeden ersten Dienstag im Monat eine Sondersendung um 23 Uhr.

Livestream rund um die Uhr auf http://www.radio-metropolis.de

Categories: Radio

Prog Rock Universe – The divine Wings of Tragedy and other Stories

Tue, 02/02/2016 - 11:17

Playlist:

SYMPHONY X: The Divine Wings of Tragedy – 1997

TESSERACT: LP: One – Lament – 2011

SUBSIGNAL: The Beacons of Somewhere, Sometime – 2015

THE BLACK WAVES: LP Thousands of Visions – Fulltime Dreamer

SUBSIGNAL: The Beacons of Somewhere, Sometime – Swansong – 2015

Konzerthinweis:

TESSERACT am 23. Feb. 2016 im Posthof Linz, Mittlerer Saal

 

Categories: Radio

Der volle Topf – gemeinsam kochen für Flüchtlinge

Tue, 02/02/2016 - 10:02

Am Kühnplatz, im 4. Bezirk in Wien, trifft sich seit letzten September eine kleine Gruppe Menschen, um für Flüchtlinge zu kochen. Unter dem Motto
„Der volle Topf – Gäste haben immer Hunger“ werden nicht nur die Gäste, sondern auch der Zusammenhalt gestärkt.

Ein Stadtradio Orange Beitrag von Bruno Liberda.

Categories: Radio

CRACKTHEFIRESISTER Teil 2

Tue, 02/02/2016 - 06:26

Wir setzen unser Interview vom 17.01.2016 fort: Über „die Seele des Theaters“ und „das Gewissen der Welt“ – ein Theaterstück von CRACKTHEFIRESISTER – aber auch über KünslerInnen, die sie bewundert, wie Shakespeare oder Christian Morgenstern. Sie hören auch ein Englisches Gedicht und sie erzählt über ihre Familie in Bayern.

Für mehr Informationen besuchen Sie ihre Website unter:
http://www.crackthefiresister.net/

Noch einige Tipps: CRACKTHEFIRESISTER wird zu Gast sein bei den Kollegen von „Radio Risotto“ hier auf Radio Orange am Mittwoch, den 03.02.2016, um 21:00 Uhr;

Am 11.03.2016 ist eine Ausstellungseröffnung im Verein KUNSTSCHAFFEN, wo sie auch mit einem Bild vertreten sein wird, in der Brandmayergasse 7-9, Wien, und

am 15.03.2016 ist Ihre Ausstellungseröffnung von Buchstaben-Installationen in Klosterneuburg, in der Bezirkshauptmannschaft Wien-Umgebung, Leopoldstraße 21.

Categories: Radio