Skip to main content

Radio

Früher war alles anders – Interview mit einer ehemaligen Betreiberin

cba - 5 hours 31 min ago

Liane hat über Jahrzehnte mehrere Bordelle in Wien geführt, seit zweieinhalb Jahren ist sie in Pension. Im Skype-Interview beschreibt sie die aus ihrer Sicht durchwegs negativen Veränderungen der letzten Zeit: verschlechterte Rahmenbedingungen, rohere Sitten und gesunkene Preise.

Projekt-Website lustwerkstatt.at

Lizenz: (CC) 2016 BY-NC-SA V3.0 AT – Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung bei Namensnennung gestattet, kommerzielle Nutzung ausgenommen, Weitergabe unter gleichen Bedingungen; lustwerkstatt.at

Categories: Radio

Comedy im Pub – Neue Kabarett-Bühne für dich und mich. Sendung vom 29. Mai 2016

cba - Mon, 30/05/2016 - 22:23

Männer im Dreier-Pack bietet die neue Ausgabe der Radiosendung „Comedy im Pub – Neue Kabarett-Bühne für dich und mich“ vom 29. Mai 2016. Michael Mutig erzählt von den Nöten eines Ernährungsberaters mit Veganern, Poetry-Slammer Robin Reithmayr weiß, worüber sich zwei Hennen insgeheim unterhalten, und Thomas Malirsch lässt dem Publikum mit seinem rasanten Wechsel zwischen den Nummern keine Sekunde Zeit zum Durchatmen.

Comedy im Pub ist eine Salzburger Plattform für Kabarettistinnen und Kabarettisten und solche, die es noch werden wollen, mit regelmäßigen Auftritten in der ARGEkultur in Salzburg. Die gleichnamige Sendereihe auf der Radiofabrik präsentiert eine Stunde lang Ausschnitte aus den Programmen, die live bei Comedy im Pub präsentiert wurden.

Wer selber einmal auftreten will – einfach ein E-Mail senden an: office@comedyimpub.com. Den nächsten Live-Auftritt von Comedy im Pub in der ARGEkultur in Salzburg gibt es am 9. Juni 2016. Weitere Termine und alle Infos finden sich auf www.comedyimpub.com.

Categories: Radio

[2016-05-19] Sepp VS Sigi – Folge 9: Der Idiot steckt im Titel

cba - Mon, 30/05/2016 - 22:01

Bevor wir uns in den nächsten Sendungen endlich um das heurige Festivaljahr kümmern werden gibts heute Abend noch einmal eine Versus-Ausgabe in noch nie dagewesener Konstellation. Mit Liedern, in welchen ein Idiot im Titel steckt, treffen heute erstmals Sepp und Sigi aufeinander. Überzeugt werden muss niemand geringerer als unser lebender NOFX-Joker, der Pezi.

Categories: Radio

TRANSFORMING PUNK TO HARDCORE – LOS ANGELES 1977 – 1981

cba - Mon, 30/05/2016 - 21:58

Während 1976 Punk Szenen in New York oder Cleveland schon diverse Major Labels anlockten, lag L.A. diesbezüglich noch im Dornröschenschlaf. Frei von kommerziellen Zwängen konnte sich deshalb in Hollywood eine Punk Communitiy rund um die Konzert Location The Masque und das Label Dangerhouse Records entwickeln. Aber auch hier zersetzte der kommerzielle Ausverkauf die Szene letztendlich. In den Vorstränden und an den Stränden von Los Angeles scharrte aber schon die nächste Generation in den Startlöchern, die mit Hardcore einen neuen Stil einführte, der sie nicht nur musikalisch von ihren Vorgängern unterschied.

 

Pura Vida Sounds On Demand Player:

http://cba.fro.at/ondemand?series_id=245

 

Text und Schnitt: Phonül

Moderation: Travelling Matt

 

http://www.facebook.com/puravidasounds

http://www.konkord.org

 

Quellen:

 

Tracklist:

 

01 Iggy and the Stooges – I Got A Right

02 The Germs – Forming

03 The Randoms – ABCD

04 Black Randy & The Metrosquad – Trouble At The Cup

05 X – We´re Desperate

06 The Bags – Survive

07 The Dils – Class War

08 The Deadbeats – Brainless

09 The Urinals – I´m White and Middle Class

10 The Hollywood Squares – Hollywood Square

11 The Flesh Eaters – Disintegration Nation

12 The Weirdos – A Life Of Crime

13 The Middle Class – Out of Vogue

14 Circle Jerks – What´s Your Problem

15 Simpletones – I Like Drugs

16 Agent Orange – Bloodstains

17 T.S.O.L. – World War III

18 Adolescents – Amoeba

Categories: Radio

Aufruf aus dem Kosmos – „Full Disclosure Part III … diesmal mit Frank Jacob/Produzent des Films „Packing for Mars“

cba - Mon, 30/05/2016 - 21:36
28. Mai 2016 18 Uhr Radiofabrik Salzburg

Mit dem internationalen Filmproduzenten Frank Jacob/Kanada haben wir wieder einen sehr interessanten Live-Gast im Studio der Radiofabrik. Zusammen mit Tonia Madenford/USA produzierte er den spannenden Dokumentar-Film „Packing for Mars“. Im Oktober 2015 gab es eine exklusive Vorpremiere im Mozartkino in der Stadt Salzburg, was wir in der Sendung vom Sept. 2015 zum Anlass nahmen, schon mal darüber zu berichten. Diesmal ist einer der Filmemacher selbst bei uns im Studio und er hat wahrlich viel zu erzählen! 

Der Film handelt von der Reise eines Mannes für die Wahrheit (mit aktuellen Insider-und Whistleblower-Wissen). Inspiriert von einem Science-Fiction-Roman aus den 1970er-Jahren mit dem Titel ALTERNATIVE 3, begibt sich ein Mann mit nicht mehr als einer Kamera und einem offenen Geist bewaffnet auf eine Reise, um die Wahrheit über eines der überraschendsten Geheimnisse aufzudecken: eine Elite-Gruppe soll heimlich mit dem Aufbau einer exklusiven außerplanetaren Überlebenskolonie auf dem Planeten Mars beschäftigt sein. Es tauchen zunehmend mehr glaubwürdige Personen auf, die behaupten, tatsächlich für die Mars-Mission rekrutiert gewesen zu sein, unter ihnen ist auch Laura Eisenhower, die Urenkelin des historisch bedeutenden US-amerikanischen Präsidenten Dwight D. Eisenhower.

Mit diesem Thema schließen wir weiter am globalen „Full-Disclosure-Movement“ an (Volle Enthüllungs-Bewegung).

Musikalisch haben wir Livemusik von Herbert. Er interpretiert 2 Lieder von Bob Dylan, welcher am 24. Mai  seinen 75. Geburtstag feierte. (Hinweis in eigener Sache: Herbert singt fast echter als der echte Bob Dylan:) Film-Website: http://www.packingformarsmovie.com/index.html Trailer: http://www.packingformarsmovie.com/trailer.html Filmemacher: http://www.packingformarsmovie.com/filmmakers.html Interview mit Frank Jacob und Tonia Madenford auf Lebenskraft.TV: http://www.lebenskraft.tv/plan-b-der-elite-packing-mars/

Wir freuen uns auf Eure offenen Ohren-Herzen!

Claus, Manu und Rüdiger

Categories: Radio

Dylaneske Wortbilder

cba - Mon, 30/05/2016 - 20:03

Es fällt unangenehm auf, wie sehr Sprache im öffentlichen Raum zum einreduzierten Funktionsquatsch verkommt. Diesen mit zunummernder Heftigkeit vorgebrachten Befehlen und Kommandos der aufs Beherrschen geilen Kontrollokratie muss aus Herzensrührung entgegen gesungen und gedichtet werden, dass der Silbenwald nur so rauscht. Denn der Mensch ist eben keine Maschine, sondern ein gefühlsfähiges Wesen, das sich vermittels Empathie geradezu spielerisch leicht in andere hineinversetzen kann. Eigentlich. Wenn heutzutage allerdings sprachliche Kommunikation immer weniger mit schöpferischem Selbstausdruck zu tun hat, sondern sich nur noch auf depperte Hauptsätze der Auftragserfüllung beschränkt, dann grinst uns bald das Loch an…

Das diesen Umstand wie auch die weiteren Bezugspunkte unserer Sendung kongenial illustrierende Bild ist Teil des künstlerischen Projekts “Random Poster Series” von Dan Woychick und wurde uns für diesem Zweck freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Der Großmeister des Metaphernscheißens, der sich jedweder endgültigen Interpretation dauerhaft entziehende Bob Dylan nämlich, inspirierte schon so viele Kreativköpfe zur sprachlichen Vielschichtigkeit, dass wir sogar aus einem einzigen seiner Songs einst eine ganze Sendung gestaltet haben: “There must be some way out of here…” Wir gratulieren aber nicht nur ihm anlässlich seines 75. Geburtstags zu einem solchen Vermächtnis, sondern nehmen sein wortbildnerisches Werk auch gleich zum Anlass für unsere heutige Sprachqualitätsoffensive. Entwerfen wir also eine zeichenhafte Welt aus eigener Poesie sowie Übertragungen seiner Songs in neue Zeiten und andere Kulturen. Entdecken wir unverhoffte Anwendungen der dichterischen Sprache in dem oft nüchtern langweilig belehrenden Genre der Geschichtsdokumentation. Zum Beispiel im Film “Hitler & Stalin – Portrait einer Feindschaft” von Ulrich Kasten und Hans-Dieter Schütt. Oder, wie man es aus der deutschen Übersetzung des köstlich kölschen “Unfassbar vill Rään” von Wolfgang Niedecken heraus spüren könnte:

Da war das Kind mit dem Pony, das tot in der Gosse lag.
Ein pechschwarzer Hund lief einem schneeweißen Kerl nach.
Eine Fee wollte mir einen Regenbogen geben.
Ein Eifersuchtskranker nahm sich das Leben.
Ich gehe zu denen zurück, die nichts in den Händen halten,
wo die einzige Farbe schwarz, außer Nullen keine Zahlen,
wo zum Atmen die Luft fehlt, das Wasser vergiftet ist,
wo Zuhause bloß ein anderes Wort ist für Gefängnis.

PS. Die Textübertragung von Norbert K.Hund ist als PDF im Anhang – Das neue Buch von Christopher Schmall „seelen.splitter“ gibts hier zu bestellen.

Categories: Radio

MedienPlausch Sendung 3

cba - Mon, 30/05/2016 - 19:45

Ein Russen-Feindseligkeitscheck, Tod und Wiederauferstehung von Servus TV, der Radiopreis im Juni und die 7-Tageregel der Mediatheken. Das und noch mehr liefert euch der MedienPlausch in dieser Sendung. Das Schwerpunktthema dreht sich um die Berichterstattung über Flüchtende. Was wir vom Eurovision Song Contest halten und wie Österreich in zwei Hälften geteilt wird, hört ihr im humorvolleren Teil. Also nicht verpassen

Categories: Radio

690. radio%attac – Sendung, 30. 05. 2016

cba - Mon, 30/05/2016 - 19:42
  1. „Habemus Bundespräsident!“
    so weit so gut, aber was nun passiert, gipfelt in der Frage. „Wie hältst du´s mit den anderen 50%!“ Man ist zornig oder abschätzig, man ist zynisch oder aggressiv – alles keine Wege für eine gedeihliche Zukunft. Wir fragten bei der Politikwissenschafterin Lisa Sinowatz nach einer Einschätzung.

 

  1. Berichte aus der Anstalt
    Als nächstes unsere Kollegin Laura Hörner. In guter Tradition heute wieder „Berichte aus der Anstalt“.

 

  1. Klaus Werner Lobo: „Nach der Empörung“
    Klaus Werner-Lobo, Aktivist, ehem. Politiker und Clown, ist bekannt geworden durch seine Veröffentlichung des „Schwarzbuch Markenfirmen“, das er 2001 zusammen mit Hans Weis verfasst hatte. Vor kurzem veröffentlichte er nun das Buch „Nach der Empörung. Was tun, wenn wählen nicht mehr reicht“, welches sich als Anleitung für zivilgesellschaftliches Engagement abseits von politischen Parteien versteht. Unser Kollege Thomas Kerekes sprach mit ihm.
    Das Buch „Nach der Empörung. Was tun, wenn wählen nicht mehr reicht.“ ist bei Deuticke erschienen.
Categories: Radio

Neustart in Berlin

cba - Mon, 30/05/2016 - 19:25

Zwei vollkommen unterschiedliche Projekte, drei unabhängige Frauen und alle haben eine Sache gemeinsam, alles neu, alles mal überdenken.

Zu Beginn der Sendung hören wir ein Interview mit der Musikerin Lasma. Sie ist 2013 von Belarus nach Berlin gekommen, um als freischaffende Musikerin und Künstlerin ihre Projekte weiterentwickeln und neue Kooperationen starten zu können. Im Alleingang schreibt sie ihre Lieder, komponiert, spielt die Instrumente ein, bearbeitet ihre Songs und kümmert sich um ihre PR. Nun hat sie ein neues Albumrelease ihrer ersten, in Deutschland entstandenen CD. ‚Pat Sunny Spring‘ erscheint auf dem Label RazzMaTazz und bietet dem ‚Girl with a guitar‘ den Einstieg in Zentral- und Westeuropa. Neben ihrem neuen Album sprach Sani Manchak von Radio B-East auch über das private Alltagsleben und die Zukunftspläne von Lasma.

Im Anschluss an die neuen Songs folgt ein Gespräch mit den Begründerinnen und Organisatorinnen von ‚WeFugee.org‘. Als online Plattform bildet das Forum eine Gemeinschaft, die zeigt, dass Solidarität auch grenzenlos sein kann. Egal woher Leute kommen, oder ob sie nun ‚Expert*innen‘ zu Asylfragen sind, oder nicht, jeder kann einen Beitrag leisten und so zu einer gemeinsam gestalteten Gesellschaft beitragen. Das Forum bildet einen offenen Gesprächsraum, in dem einerseits Geflüchtete gezielt Fragen zu alltäglichen organisatorischen Angelegenheiten in Deutschland stellen können, andererseits bietet die Seite auch die Möglichkeit zur individuellen Vernetzung, Austausch und offener Kommunikation. Wie Conny und Henriette dazu gekommen sind das Projekt zu starten, was sie damit weiter machen wollen und was WeFugee bedeutet, erfährt ihr in der zweiten Hälfte unseres Junibeitrags.

 

 

Categories: Radio

Sommerakademie 2016

cba - Mon, 30/05/2016 - 19:08

Die Sommerakademie ist eine Weiterbildung für politisch Interessierte. Sie findet heuer unter dem Titel „Globalisierung und Konzernmacht – Zur Moral des Profits im 21. Jahrhundert“ am 3. und 4. Juni im Wissensturm Linz statt. Jakob Kapeller, Leiter des Instituts für die Gesamtanalyse der Wirtschaft sowie wissenschaftlicher Mitarbeiter an Institut für Philosophie und Wissenschaftstheorie an der Johannes Kepler Universität Linz, ist im Studio zu Gast. Er gibt uns einen Überblick, was uns bei der Sommerakademie 2016 erwartet.

Feminismus und Krawall und das Institut für Medientheorie und Zeitbasierte Medien auf der Kunstuniversität Linz laden am 3. Juni 2016 ab 20 Uhr zum Ball Verkwert an der Kunstuni Linz, ein. Wir haben mit einigen der Organisator*innen – Gitti Vasicek, Katrin Köppert und Oona Valarie – darüber gesprochen, was auf dem Ball zu hören und zu sehen sein wird.

Wieder gibt es Meldungen aus den Wissenschaften mit Claus Harringer. Heute: der Bogen spannt sich dabei von Elementarteilchen über Koli-Bakterien bis hin zu mafiösen Strukturen in der Vogelwelt.

Die Musik (CC) in der Sendung stammte von Branton, TAB sowie Bernadette La Hengst.

Categories: Radio

Radio Aktiv Berlin – Ausgabe vom 31. Mai 2016

cba - Mon, 30/05/2016 - 18:26

+++ Erfahrungsbericht eines ehrenamtlichen Geflüchteten-Helfers von einer Sammelabschiebung in Stuttgart (vielen Dank an Fabian von RadioDreieckLand für diesen Beitrag)

+++ In Hamburg wurde bereits die dritte Verdeckte Ermittlerin der Polizei in der linken Szene der Hansestadt enttarnt. Es sei laut einem Mitarbeiter des  Freien Sendekombinat Hamburg (FSK) offensichtlich, dass die Hamburger Polizei nicht nur die Pressefreiheit missachtet, indem sie eine verdeckt agierende Beamtin in einem Radio einsetzte, sondern dass  sie inzwischen als „gesetzeslose Vereinigung“agiere  (vielen Dank an Fabian von RadioDreieckLand für diesen Beitrag).

+++ Mumia Abu-Jamal setzt sich in einem Redebeitrag für das „Left Forum“ mit dem 2. Verfassungszusatz der USA und dem Recht auf Selbstverteidigung auseinander. Darin geht er auf die rassistische Bedeutung dieses Verfassungsrechtes ein und zeigt von historischen bis zu aktuellen Beispielen auf, dass mit dem Recht auf Selbstverteidigung häufig lediglich das Recht zur tödlichen Gewaltanwendung von Weißen gegenüber People Of Color gemeint ist.

+++ Radio Aktiv – Demoticker, diese Woche mit Basisgerwerkschafts- und Antifa-Protesten

+++ Radio Aktiv – Veranstaltungshinweise für die Woche in Berlin

————–

Radio Aktiv Berlinjeden Dienstag im Berliner Community Radio auf der 88, 4 FM von 5 – 6 Uhr morgens und in Auszügen um 19 Uhr bei Studio Ansage sowie jeden ersten Dienstag im Monat eine Sondersendung um 23 Uhr.

Livestream rund um die Uhr

Categories: Radio

KulturTon vom 20.05.2016

cba - Mon, 30/05/2016 - 15:07

Ein Rundgang durch das Ho&Ruck

Gerade angesichts österreichweit noch immer steigender Arbeitslosigkeit sind sozialökonomische Betriebe (SÖB) eine Möglichkeit für langzeitarbeitslose Menschen, über besonders betreute Arbeitsverhältnisse auf Zeit wieder in das Erwerbsleben zurückkehren.
Einer der ältesten und größten sozialökonomischen Betriebe in Tirol ist das Ho&Ruck in der Hallerstraße. Wilfried Hanser, Geschäftsführer des Ho&Ruck, führt durch die unterschiedlichen Geschäftsbereiche und erzählt, was sich in der letzten Zeit dort so alles getan hat.

Links: Website Ho&Ruck, Ho&Ruck bei Facebook .

Musik: Die Radierer; Curtis Mayfield.

Categories: Radio

Om Aloha, Leonhard!

cba - Mon, 30/05/2016 - 15:05

Om aloha, Leonhard Cohen und ein Gedicht von Peer de Beer.

Categories: Radio

KulturTon vom 18.05.2016

cba - Mon, 30/05/2016 - 14:53

Ferialpraktika – Tipps und Tricks aus der Jugendabteilung der AK-Tirol

Praktika sind spätestens seit dem Schlagwort von der Generation Praktikum in aller Munde. Ob als Pflichtpraktikum Ergänzung einer schulischen Ausbildung, freiwilliges Praktikum oder klassische Ferialarbeit ohne jeden Ausbildungscharakter, was genau sich hinter dem Begriff in Inseraten und auf Praktikabörsen verbirgt, ist nicht immer ganz klar. Unklar ist in vielen Fällen auch, welche finanziellen und sonstigen Ansprüche mit einem Praktikum verbunden sind, denn die gesetzliche Regelung ist in diesem Bereich noch immer äußerst lückenhaft. Im KulturTon-Interview erklärt Peter Schumacher, Leiter der Jugendabteilung der AK-Tirol, was Jugendliche tun können, um Probleme möglichst schon im Vorfeld zu vermeiden, und spricht über die Folgen des akuten Mangels an Pflichtpraktikumsplätzen.

Weiterführende Informationen:

Musik: Samba: Praktikum bei der DB, Curt Newbury: Half a Month of May Days .

Categories: Radio

R(h)einghört vom 30-05-16

cba - Mon, 30/05/2016 - 14:27

Proton – das freie Radio berichtet vom Querbeet Festival am Liebfrauenberg in Rankweil. Dieses findet vom 27. Mai 2016 bis zum 12. Juni als Kooperation zwischen der Marktgemeinde Rankweil, dem Gemeindemarketing Rankweil und den Vereinen „Wirkfeld“ und „Garten unser“ am Platz bei der Liebfrauenkirche, im Mesnerstüble und an anderen Orten in Rankweil statt. Zu hören sind in diesem Beitrag Frau VBgm. Katharina Wöß-Krall (ÖVP) und Eugen Fulterer vom Verein Garten unser.

 

rankweil.at

wirkfeld.org

gartenunser

 

 

Categories: Radio

Poetry Cafe 39

cba - Mon, 30/05/2016 - 14:08
Poetry Cafe May 26, 2016 John Clare (1793 – 1864), Nature Poet Texts by Clare read and Music played: 1. Der Tageloehner-Poet 2, The Peasant Poet 3. Sommerabend 4. Summer Evening 5. Morning 6. Remembrances 7. Butterworth: English Idyll no. 1 8. Britten: The foggy, foggy dew 9. First Love 10. What is Life? 11. To John Clare 12. I Am 13. Vaughan Williams: The Lark Ascending Text and CDs used a. ‚John Clare‘, by David Powell b. CD: Reise aus Essex, Buchfunk Hoerspiel, 2015 c. CD: John Clare, David Shaw-Parker, Naxos 2014

 

Categories: Radio

IFFI – 27.05.2016

cba - Mon, 30/05/2016 - 14:00

Matthias Domanig im Gespräch mit dem heurigen IFFI-Ehrenpreisgewinner Mohammed Soudani

Anna Greissing im Gespräch mit dem spanischen Schauspieler Alvaro Ogalla (El Apostata) und dem kubanischen Regisseur Eduardo del Llano (Epica)

Categories: Radio

IFFI – 26.05.2016

cba - Mon, 30/05/2016 - 13:53

Michael Klieber im Gespräch mit Melanie Hollaus (Stalingrad) und Manuela Buono (Jurymitglied 2016)

Categories: Radio

IFFI – 25.05.2016

cba - Mon, 30/05/2016 - 13:49

Michael Gams im Gespräch mit Maix Mayer (African Tales) und Yared Zeleke (Lamb)

Categories: Radio

IFFI 2016 – Festivaleröffnung 24.05.2016

cba - Mon, 30/05/2016 - 13:28

Es moderieren Miriam Tiefenbrunner, David Winkler-Ebner und Chiara Apollonio live aus dem Foyer des Leokino Innsbruck.

Categories: Radio